Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Landrat Sack setzt bei Bezahlkarte auf das Land

Die Einführung einer Bezahlkarte für Asylbewerber in Mecklenburg-Vorpommern geht Kritikern nicht schnell genug. Landrat Michael Sack hält aber nichts von Sonderwegen. Die seien auch nicht schneller.
Bezahlkarte für Geflüchtete
Ein Geflüchteter hält eine Debitcard in der Hand. © Philipp von Ditfurth/dpa

Vorpommern-Greifswalds Landrat Michael Sack setzt bei der Einführung einer Bezahlkarte auf das Land. Selbst bei einer eigenen Vergabe wäre der Landkreis wie das Land an Vergabefristen gebunden, erklärte der CDU-Politiker am Mittwoch in Greifswald vor Journalisten. «Dann ist mir eine einheitliche Karte im Land lieber, als wenn wir jetzt einen Sonderweg gehen, ich hole mir die Arbeit noch ins Haus und komme drei Tage später mit der Karte unter Umständen raus.»

Sack verstehe die teils bestehende Ungeduld. «Ich hätt' sie auch gern schon.» Ob die Reduzierung verfügbaren Bargeldes durch die Einführung einer Bezahlkarte den Zuzug von Menschen reduzieren werde, wie von einigen Befürwortern vorausgesagt, bleibe abzuwarten. «Das weiß ich nicht. Das werden wir sehen.» Sack hoffe aber, dass die Bezahlkarte den Missbrauch des für den Lebensunterhalt gedachten Geldes etwa durch den Kauf von Drogen bekämpfe. Zudem hoffe er auf eine Vereinfachung für die Verwaltung.

Die Einführung der Bezahlkarte auch hinsichtlich der Anforderungen an ein solches System sei zwischen den Landkreisen und dem Schweriner Innenministerium abgestimmt. Nach früheren Angaben des Ministeriums soll ab Februar bis ins dritte Quartal die Einführung europaweit ausgeschrieben und anschließend umgesetzt werden.

Mit der Einführung sollen Asylbewerberinnen und Asylbewerber künftig einen Teil der staatlichen Leistungen als Guthaben erhalten und nicht mehr als Bargeld. Die meisten Bundesländer haben sich Ende Januar auf ein gemeinsames Vergabeverfahren geeinigt, das bis zum Sommer abgeschlossen sein soll. Bayern und Mecklenburg-Vorpommern gehen hingegen eigene Wege bei der Einführung. Mit der Karte soll unter anderem verhindert werden, dass Flüchtlinge Geld an ihre Familie oder Freunde ins Ausland überweisen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prinzessin Kate
People news
Prinzessin Kate nimmt öffentliche Termine wieder auf
Stefan Konarske
Tv & kino
Dortmunder «Tatort»-Kommissar kehrt zurück
Euro 2024 - Public Viewing in Köln
Musik news
Pünktlich zum EM-Start: Fußball-Hymnen in den Charts
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Handy ratgeber & tests
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Auftaktsieg
Nationalmannschaft
Zauberfußball beim Rekordsieg: EM-Traumstart für Nagelsmann
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird