Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Fünf Jahre Haft für Messerattacke im Bahnhofsviertel

Mit viel Glück überlebt ein Mann eine schwere Messerattacke. Nun ist der Täter zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt worden.
Justitia
Eine Figur der blinden Justitia. © Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild

Nach einer schweren Messerattacke im Frankfurter Bahnhofsviertel ist ein 22 Jahre alter Mann vom Landgericht Frankfurt am Mittwoch zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Die Schwurgerichtskammer ging bei dem Mann, der der Drogenszene angehören soll, von versuchtem Totschlag aus. Er hatte im April vergangenen Jahres seinen Kontrahenten mit einem Teppichmesser eine lange Schnittwunde am Hals und im Gesicht zugefügt. Nur durch Zufall verfehlte die Attacke die Halsschlagader des Opfers, das im Krankenhaus notoperiert werden musste.

Unmittelbar nach der Tat wurde der Angeklagte festgenommen. Vor Gericht sprach er von einem Streit mit dem späteren Verletzten, mit dem er ursprünglich gemeinsame Drogengeschäfte gemacht habe. Dabei sei er zunächst von seinem Kontrahenten angegangen worden. Nach Auffassung von Gericht und Staatsanwaltschaft aber lag keine direkte Notwehrsituation vor.

Das Gericht ging schließlich von einem bedingten Tötungsvorsatz aus. Auch wenn keine direkte Lebensgefahr bestanden habe, müsse bei Messerattacken auf den Hals stets von einem möglichen Tod des Opfers ausgegangen werden. Dies habe der angeklagte Algerier auch gewusst. Die Staatsanwaltschaft hatte fünfeinhalb Jahre Haft beantragt - der Verteidiger wollte stattdessen eine Haftstrafe von maximal drei Jahren. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Paris Hilton
People news
Paris Hilton stellt Töchterchen London vor
Jodie Foster
People news
Jodie Foster im Zement von Hollywood verewigt
Sophia Thiel und Alexandru Ionel
Tv & kino
«Let's Dance»: Erneut 30 Punkte - zwei Tanzpaare raus
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Volker Wissing
Internet news & surftipps
Wissing bei Digitalministerkonferenz: Einsatz von KI fördern
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Max Verstappen
Formel 1
Verstappen siegt im ersten Sprint der Saison vor Hamilton
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden