Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

SPD beklagt Belastung von Lehrkräften im Norden

Mehr als jede zehnte Unterrichtsstunde an Schleswig-Holsteins Schulen fällt aus oder findet anders als geplant statt. Grund sind oft Erkrankungen der Lehrkräfte. Die SPD fordert deshalb Entlastungen.
Martin Habersaat
SPD-Bildungspolitiker Martin Habersaat spricht auf einer Sitzung des Landtags von Schleswig-Holstein im Plenarsaal im Landeshaus. © Christian Charisius/dpa

Die SPD hat Entlastungen für Lehrerinnen und Lehrer in Schleswig-Holstein gefordert. «Zwei Drittel der nicht planmäßig erteilten oder ausgefallenen Stunden gehen auf Krankheiten von Lehrkräften zurück», sagte der SPD-Bildungspolitiker Martin Habersaat der Deutschen Presse-Agentur. «Es wird allerhöchste Zeit, die Arbeitssituation und die Belastung von Lehrkräften mehr als alibimäßig in den Blick zu nehmen.»

Habersaat verwies auf Zahlen der Landesregierung zum Unterrichtsausfall im 1. Schulhalbjahr 2023/24. Demnach fiel an allgemeinbildenden Schulen insgesamt 2,6 Prozent des Unterrichts ersatzlos aus. Weitere 9,6 Prozent des Unterrichts fanden nicht planmäßig statt. Insgesamt entgingen den Schülerinnen und Schülern an allgemeinbildenden Schulen damit 12,2 Prozent des Unterrichts. An berufsbildenden Schulen waren es sogar 13,7 Prozent.

Eltern sowie Schülerinnen und Schüler könnten sich momentan nicht auf das Bildungssystem verlassen, sagte Habersaat. «Lehrkräfte reiben sich zwischen Mängelverwaltung und bürokratischen Anforderungen auf.» Es reiche nicht, dass Bildungsministerin Karin Prien (CDU) an fünf Standorten drei Jahre lang teste, ob zusätzliche Verwaltungskräfte den Lehrkräften Arbeit abnehmen können. «Und es dient sicher nicht der Integration, wenn im DaZ-Bereich (Deutsch als Zweitsprache) künftig die Klassengrößen erhöht werden sollen.»

Wichtig wäre es, die Unterrichtsversorgung stabil zu halten, die vorhandenen Lehrkräfte sorgsam zu behandeln und spürbare Maßnahmen zur Gewinnung von Lehrkräften umzusetzen, sagte Habersaat. «Dazu gehört auch ein anderer Umgang mit Vertretungslehrkräften, die momentan auch bei sehr guten Leistungen nach fünf Jahren an die Luft gesetzt werden, damit sie sich nicht auf eine unbefristete Stelle klagen - obwohl wir sie dringend brauchen.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
William und sein Vater, König Charles III.
People news
Prinz William gratuliert König Charles zum Vatertag
Harald Schmidt
People news
Harald Schmidt bleibt Scholz-Fan
Lena Klenke
People news
Lena Klenke über AfD-Stimmen junger Wähler enttäuscht
Meta-Logo
Internet news & surftipps
Meta verzögert Start von KI-Software in Europa
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Handy ratgeber & tests
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Julian Nagelsmann
Nationalmannschaft
Nagelsmann beginnt Vorbereitung auf Ungarn-Spiel
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird