Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mann wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt

Wegen insgesamt zwanzig Straftaten muss sich ein 43-Jähriger vor dem Hamburger Landgericht verantworten - darunter wiederholter sexueller Missbrauch von Kindern und Nötigung.
Justitia
Eine Figur der blinden Justitia. © Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild

Ein 43-jähriger Mann soll über mehrere Jahre wiederholt Kinder sexuell missbraucht, genötigt und Bilder von seinen Taten gemacht haben. Darunter seien zwei junge Brüder, als deren Beschützer er sich darstellte, nachdem er der Familie zur Flucht aus der Ukraine verholfen hatte, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Wegen insgesamt zwanzig Straftaten muss sich der mutmaßliche Täter, der im öffentlichen Dienst angestellt gewesen sei, ab dem 1. März vor dem Landgericht in Hamburg verantworten.

Den Angaben der Staatsanwaltschaft zufolge soll der 43-Jährige von März 2022 bis April 2023 die zu dieser Zeit neun und elf Jahre alten Brüder mehrfach sexuell missbraucht haben, insbesondere auf Fahrten in seinem Auto. Einem der Kinder soll er zudem immer wieder mit der Abschiebung der Familie gedroht haben, um seine Macht zu demonstrieren. Auf Reisen nach Thailand zwischen 2021 und 2023 soll der Mann außerdem mehrfach Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren sexuell missbraucht haben.

Auch wird dem 43-Jährigen vorgeworfen, bei beiden Sachverhalten Fotos von seinen Taten gemacht zu haben. Fast 800 Bilddateien und sechs Videos wurden im Juli 2023 in seiner Wohnung gefunden. Der Prozess wird am 1. März eröffnet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
John Malkovich
Kultur
Viel Jubel für John Malkovich am Hamburger Thalia Theater
Kunstbiennale - Archie Moore
Kultur
Biennale in Venedig ehrt indigene Künstler
Prinz Nikolaos und Prinzessin Tatiana
People news
Griechisches Prinzenpaar lässt sich scheiden
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Klatsche
Fußball news
FC Bayern dominiert in Berlin - Darmstadt vertagt Abstieg
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden