Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Handelskammer in Sorge um Wasserstoff- und Speicherprojekte

Was bedeutet die geplante Erklärung einer Haushaltsnotlage des Bundes für Wasserstoff-Projekte im Norden? Die Handelskammer warnt vor dem Scheitern von Projekten.
Malte Heyne
Malte Heyne, der Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg. © Georg Wendt/dpa

Nach dem Haushaltsurteil des Bundesverfassungsgerichts hat sich die Handelskammer besorgt über mögliche Folgen für die Hamburger Wirtschaft geäußert. «Wegweisende Hamburger Projekte im Bereich Wasserstoff und Energiespeicherung drohen nun verzögert zu werden oder ganz zu scheitern», sagte Hauptgeschäftsführer Malte Heyne am Sonntag. «Das würde die Entwicklung des norddeutschen Standorts und seiner gesamtdeutschen Bedeutung für fossilfreie Energie massiv gefährden.»

Der Richterspruch habe deutlich gemacht, dass die Bundesregierung Prioritäten setzen müsse, sagte Heyne. «Dabei müssen Investitionen im Fokus stehen.» Sie garantierten die Steuereinnahmen von morgen. «Es ist gut, dass die Bundesregierung intensiv an Lösungen arbeitet, denn die Unternehmen brauchen jetzt so schnell wie möglich Klarheit, damit sie investieren können.»

Wie zuvor das «Hamburger Abendblatt» unter Berufung auf die Wirtschaftsbehörde berichtete, ist unter anderem auch der geplante Bau eines Großelektrolyseurs für grünen Wasserstoff in Hamburg-Moorburg gefährdet. Zugesagte Bundesmittel seien nur gesichert, wenn auch ein rechtsgültiger Förderbescheid vorliege - was beim Elektrolyseur nicht der Fall sei, sagte ein Behördensprecher dem Blatt. Ebenfalls offen ist laut dem Blatt die Bundesförderung für den Bau einer wasserstoffbasierten Anlage zur Stahlherstellung beim Stahlhersteller ArcelorMittal.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Hans Zimmer
Musik news
Oscar-Gewinner Hans Zimmer mag musikalische Experimente
Günther-Wünsch und Wegner
People news
Berlins Regierender und Senatorin: Händchenhalten auf Ball
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Leroy Sané
Fußball news
Tuchel sieht Sané in «schwieriger Situation» und rühmt Kane
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt