Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Eltern müssen in Hamburg lange auf Elterngeld warten

Seit dem 22. Januar können Familien in Hamburg den Antrag auf Elterngeld online stellen. Doch der digitale Service hat noch nicht zu einer kürzeren Bearbeitungszeit geführt, im Gegenteil.
Elterngeld
Ein Vater spielt mit seinem Sohn in einem Park. © Marco Rauch/dpa

Eltern müssen in Hamburg lange auf das von Ihnen beantragte Elterngeld warten. Das geht aus einer Antwort des Senats auf eine Kleine Anfrage der CDU-Bürgerschaftsabgeordneten André Trepoll und Silke Seif hervor. Danach dauerte es im ersten Quartal dieses Jahres in fast allen Bezirken länger als im Vorjahr, bis über einen Antrag entschieden wurde. Zuerst hatte das «Hamburger Abendblatt» berichtet. Seit dem 22. Januar können Familien in Hamburg den Antrag auf Elterngeld auch online stellen.

Besonders viel Geduld müssen Familien im Bezirk Harburg aufbringen: Dort verlängerte sich die durchschnittliche Bearbeitungsdauer von 54 Tagen (2023) auf 74 Tage (erstes Quartal 2024). Auch in den Bezirken Altona mit 58 Tagen (2023: 46) und Hamburg-Nord mit 55 Tagen (43) hat sich die durchschnittliche Bearbeitungszeit deutlich erhöht. Etwas geringer fallen die Zuwächse in Eimsbüttel mit 54 Tagen (45), Wandsbek mit 43 Tagen (33) und Hamburg-Mitte mit ebenfalls 43 Tagen (36) aus. Allein im Bezirk Bergedorf konnte die Zeitdauer bis zur Entscheidung über den Elterngeldantrag verkürzt werden: von 56 auf 37 Tage.

Zu den Gründen teilte der Senat mit: «Die Umstellung eines solchen Verfahrens birgt neben Vorteilen für die Anspruchsberechtigten auch Herausforderungen für die anwendenden Verwaltungseinheiten mit sich. Die Auswirkungen der Fachverfahrensumstellung belasten in der gegenwärtigen Übergangsphase die Arbeitsabläufe in den bezirklichen Elterngeldstellen und führen zu gegenwärtig häufig zu geringfügig längeren Bearbeitungszeiten.»

Trepoll von der CDU-Fraktion kritisierte: «Noch immer brauchen junge Eltern in manchen Bezirken Hamburgs extrem viel Geduld und Nerven, wenn sie auf einen Kita-Gutschein oder ihr Elterngeld warten. Es ist absolut inakzeptabel, dass der Senat das Problem mit den Bearbeitungsdauern, die sich im Vergleich zu 2022 noch weiter verschlechtert haben, nicht in den Griff bekommt.» Viele Eltern seien auf eine zügige Bearbeitung dringend angewiesen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Loris Karius und Diletta Leotta
People news
Torwart Karius und Diletta Leotta haben geheiratet
Ulrike Draesner
Kultur
Ulrike Draesner bekommt Literaturpreis der Adenauer-Stiftung
Pariser Kathedrale Notre-Dame fünf Jahre nach dem Großbrand
Kultur
Ausstellung zeigt umstrittene Notre-Dame-Glasfenster
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Handy ratgeber & tests
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Nationalmannschaft
Nationalmannschaft
Schweiz-Duell: Um ersten Platz und erste Prämie
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten