Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Brücke über A7 abgerissen: Arbeiten im Zeitplan

Nach einem Brückenabriss bei Bordesholm soll die A7 in Schleswig-Holstein am Montag wieder voll befahrbar sein. Freie Fahrt gibt es auch wieder auf der Autobahn in Hamburg.
Baustellenschild
Ein Straßenschild weist auf eine Baustelle hin. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Über der Autobahn 7 bei Bordesholm ist am Wochenende eine Brücke abgerissen worden. Die Vollsperrung der Autobahn in beide Richtungen (Flensburg-Hamburg) werde spätestens gegen 5.00 Uhr am Montagmorgen aufgehoben, sagte ein Sprecher der Autobahn GmbH. Dann soll auch der Verkehr auf der Landstraße zwischen Bordesholm und Nortorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) wieder fließen. Eine provisorische Brücke war bereits im November eingebaut worden.

Die 54 Jahre alte Autobahnbrücke war wie viele andere Bauwerke aus den 60er und 70er Jahren so marode, dass sie nicht mehr repariert werden konnte. Der Neubau soll 2025 fertig sein. Der Verkehr auf der A7 wurde seit Freitagabend über die Autobahnen 210 und 215 umgeleitet. Das bedeutete für Autofahrer zwar eine rund 20 Kilometer längere Strecke, aber keine Staus, wie der Sprecher sagte.

Weiter südlich auf der A7 vor dem Elbtunnel wurde am Sonntag die Notreparatur einer Entwässerungsrinne abgeschlossen. Für die Arbeiten waren am Samstag zwei der drei Fahrspuren bei Hamburg-Othmarschen in Richtung Hannover gesperrt worden. An derselben Stelle hatte bereits Ende Dezember ein Schaden an der Entwässerungsrinne behoben werden müssen. Weil in dem Bereich der 2,2 Kilometer lange Lärmschutztunnel Altona gebaut wird, fließt der gesamte Verkehr in beiden Richtungen zurzeit über die Richtungsfahrbahn Flensburg.

Auf den Autobahnen im Norden sollen die Autofahrer am Montag weitgehend freie Fahrt haben. Zu Behinderungen könnte es allerdings am Morgen auf der A23 (Heide-Hamburg) bei Pinneberg in Richtung Hamburg kommen. Dort wurden am Sonntag Frostschäden im Asphalt beseitigt. Allerdings habe eine Schadstelle bei Pinneberg-Süd im Übergang von Haupt- und Überholfahrstreifen zunächst nicht repariert werden können, teilte die Autobahn GmbH mit. Für die Arbeiten muss die Fahrbahn in Richtung Hamburg in einer der kommenden Nächte komplett gesperrt werden. Der Hauptfahrstreifen zwischen Pinneberg-Nord und Halstenbek/Krupunder bleibe solange gesperrt.

Auch auf der A210 zwischen dem Kreuz Rendsburg und Schacht-Audorf werde zeitweise ein Fahrstreifen gesperrt, sagte der Sprecher der Autobahn GmbH. Dort müssten nach der Sanierung im Herbst jetzt noch Schutzplanken montiert und andere Restarbeiten erledigt werden.

Im Autobahnkreuz Lübeck wird am Montag der Übergang von der A1 zur A20 zwischen 9.00 und 15.00 Uhr gesperrt. Grund sind Arbeiten an der Vegetation. Sie finden nach Angaben der Autobahn GmbH im Anschlussohr von der A1 in Fahrtrichtung Norden zur A20 in Richtung Bad Segeberg statt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
c/o pop
Musik news
Kölner «c/o pop» gestartet
Chryssanthi Kavazi & Tom Beck
People news
Chryssanthi Kavazi und Tom Beck haben zweites Kind bekommen
Klaus Otto Nagorsnik
Tv & kino
ARD: Klaus Otto Nagorsnik von «Gefragt – Gejagt» gestorben
TikTok-App
Internet news & surftipps
Tiktok setzt Funktion von App-Version vorerst aus
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
Biden setzt Gesetz zum Besitzerwechsel bei Tiktok in Kraft
Robert Habeck
Internet news & surftipps
Habeck jetzt bei Tiktok
Ralf Rangnick
Fußball news
Holt der FC Bayern den «Entwicklungshelfer» Rangnick?
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch