Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Protestcamp: Unterlagen am OVG noch fristgerecht eingereicht

Die Versammlungsbehörde der Polizei hat eine Begründung für eine Beschwerde zum Tesla-Protescamp in Grünheide noch rechtzeitig eingereicht. Am letzten Tag der Frist - am Freitag - seien die Unterlagen gekommen, sagte eine Sprecherin des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg (OVG) am Montag. Die Beschwerde am OVG richtet sich gegen eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts in Potsdam. 
Tesla-Protestcamp bei Grünheide
Ein Aktivist baut im Camp der Initiative «Tesla stoppen» in einem Kiefernwald nahe der Tesla-Gigafactory Berlin-Brandenburg an einem Baumhaus. © Sebastian Gollnow/dpa

Das Verwaltungsgericht hatte vor Wochen die polizeilichen Auflagen für das Protestcamp am Rande der Tesla-Fabrik kassiert. Das Gericht begründete die Entscheidung damit, dass die Auflagen nicht ausreichend begründet gewesen seien und die Schutzwürdigkeit des Protestes nicht ausreichend berücksichtigt worden sei. Die Polizei hatte von den Aktivisten unter anderem gefordert, die Baumhäuser aus Sicherheitsgründen abzubauen.

Seit Ende Februar halten die Aktivisten ein Teilstück des Waldes an der Fabrik des E-Autobauers besetzt. Sie wollen eine geplante Erweiterung der Werksfläche verhindern. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Roland Kaiser
Musik news
Roland-Kaiser-Jubiläum: Umjubelter und nasser Tourstart
Cem Özdemir
People news
Özdemir und Anne Will bei Benefizspiel in Berlin
Matthias Reim
Internet news & surftipps
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
UCI WorldTour - Giro d’Italia
Sport news
Triumph in Rom: Pogacar gewinnt den Giro d'Italia
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten