Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mutmaßlich rassistisch motiviert: Frau bespuckt Kleinkinder

Eine Frau hat nach Angaben der Polizei zwei Kleinkinder in Berlin-Schöneberg angespuckt. Die Tat am Donnerstagabend war mutmaßlich rassistisch motiviert, wie die Polizei Berlin am Freitag mitteilte. Eine 22 Jahre alte Frau und ihr 23 Jahre alter Lebensgefährte liefen demnach mit zwei Zweijährigen in einem Kinderwagen über die Langenscheidtbrücke, als eine 36 Jahre alte Passantin plötzlich in den Wagen gespuckt und die Kleinkinder im Gesicht getroffen habe.
Polizeiwagen
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied/dpa/Illustration

Als der 23-Jährige sie ansprach, begründete die Frau ihre Tat laut Polizei mit der Hautfarbe der Erwachsenen und der Kinder und beleidigte alle vier rassistisch. Der Mann hielt die 36-Jährige bis zum Eintreffen von Polizisten fest, wie es hieß. Die Frau behauptete gegenüber den Beamten, der 23-Jährige habe ihren Kopf gegen eine Wand gedrückt - laut Polizei konnten Zeugen das aber nicht bestätigen.

Trotzdem leiteten die Beamten den Angaben zufolge Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung ein. Der Staatsschutz ermittelt gegen die Frau wegen Körperverletzung und Beleidigung.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
c/o pop
Musik news
Kölner «c/o pop» gestartet
Chryssanthi Kavazi & Tom Beck
People news
Chryssanthi Kavazi und Tom Beck haben zweites Kind bekommen
Klaus Otto Nagorsnik
Tv & kino
ARD: Klaus Otto Nagorsnik von «Gefragt – Gejagt» gestorben
TikTok-App
Internet news & surftipps
Tiktok setzt Funktion von App-Version vorerst aus
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
Biden setzt Gesetz zum Besitzerwechsel bei Tiktok in Kraft
Robert Habeck
Internet news & surftipps
Habeck jetzt bei Tiktok
Ralf Rangnick
Fußball news
Holt der FC Bayern den «Entwicklungshelfer» Rangnick?
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch