Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Marihuana, Kokain, Ecstasy - Polizei stoppt «Kokstaxis»

Drogen werden in Berlin gerne über Internetkanäle bestellt. Die Lieferanten sind in Autos unterwegs, die immer mal wieder auch der Polizei auffallen.
Kokain
Ein Teil eines großen Kokainfunds wird bei einer Pressekonferenz von der Polizei gezeigt. © Christian Charisius/dpa

Marihuana, Kokain, Ecstasy, Medikamente und diverses Bargeld - das haben die Fahrer sogenannter Kokstaxis dabeigehabt, als sie von der Berliner Polizei gefasst worden sind. Im Internet zeigte die Polizei am Freitag Fotos von zahlreichen kleinen Gefäßen mit dem Kokain, blauen Ecstasy-Pillen, Plastikbeuteln mit Cannabis und Packungen mit Medikamenten. Einer der beiden Drogen-Lieferanten floh am Mittwoch in Prenzlauer Berg erst mit seinem Auto über rote Ampeln und dann zu Fuß weiter, wurde aber trotzdem erwischt, wie es hieß. Der zweite Mann war den Angaben zufolge ebenfalls in Prenzlauer Berg unterwegs, als er von Zivilpolizisten gestoppt wurde. Weitere Drogen fand die Polizei bei der Durchsuchung seiner Wohnung. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Harald Schmidt
People news
Harald Schmidt bewundert Verkäuferinnen im Kölner Bahnhof
David Hasselhof und Andreas Gabalier
People news
David Hasselhoff als Star-Gast bei Gabalier-Konzert
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Games news
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Nationalmannschaft
Nationalmannschaft
Schweiz-Duell: Um ersten Platz und erste Prämie
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten