Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ermittlungen wegen erfrorener Kühe - Behörde: Keine Verstöße

Wegen mehrerer erfrorener Kühe in Brandenburg an der Havel untersucht die Staatsanwaltschaft, ob der Landwirt gegen den Tierschutz verstoßen hat. Das Veterinäramt stellte nach eigenen Angaben bei einer Kontrolle des Betriebs des Viehhalters keine Verstöße fest.
Erfrorene Kühe im Wasser in Brandenburg/Havel entdeckt
Eine Veterinärin notiert die Nummer einer Kuh, die eingefroren ist. © Cevin Dettlaff/dpa/Archivbild

Am Donnerstag vergangener Woche waren sieben Kühe in einem Überflutungsgebiet in Brandenburg/Havel entdeckt worden. Vier Kühe waren erfroren, einige steckten im Eis fest. Drei Kühe lebten noch, sie sollten wieder in den Stall kommen.

Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Potsdam sagte am Mittwoch, es werde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz geführt. Es gebe zwei Strafanzeigen der Tierrechtsorganisation Peta und eines Anwalts. Zuvor berichteten mehrere Medien.

Ein Sprecher des Kreises Potsdam-Mittelmark sagte am Mittwoch, das Veterinäramt haben den Betrieb des Landwirts am Dienstag vor Ort kontrolliert. «Alle Tiere, die angetroffen wurden, waren ordentlich versorgt und gefüttert. Es war kein weiteres Eingreifen nötig.»

Peta hatte vergangenen Freitag mitgeteilt, sie habe Strafanzeige wegen Tiertötung und Tierquälerei durch Unterlassung gegen den Landwirt erstattet. Die Organisation forderte auch ein sofortiges Verbot der Tierhaltung.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Düsseldorf
People news
Campino hält Vorlesung über den «Lärm aus dem Internet»
Stratford-upon-Avon
Kultur
Was man von Shakespeare heute noch lernen kann
«Sing meinen Song»
Tv & kino
Pop, Punk und Peter: «Sing meinen Song» geht weiter
Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Das beste netz deutschlands
Gemeinsam Musik hören: Zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Handy ratgeber & tests
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Ralf Rangnick
Fußball news
Rangnick immer mehr im Bayern-Fokus - Emery kommt nicht
Kranker Hund
Tiere
Tierrecht: Darf ich meinen kranken Hund zurückgeben?