Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Alba Berlin will nächsten Pokalsieg: «Sind definitiv heiß»

Rekordsieger Alba strebt beim Final Four in München den zwölften Pokalsieg an. Die Berliner sind zwar nicht der Favorit, setzen aber auf die zuletzt ansteigende Formkurve
Alba-Kapitän Johannes Thiemann
Berlins Johannes Thiemann (l) wirft den Ball gegen Devin Booker von FC Bayern München. © Andreas Gora/dpa

Nach zuletzt drei Siegen in Serie in der Basketball-Bundesliga fährt Alba Berlin mit einem besseren Gefühl zum Pokal-Final-Four in München. «Diese Siege haben mit Sicherheit gutgetan. Nach der letzten Saison, wo wir keinen Titel geholt haben, sind wir definitiv wieder heiß, einen zu gewinnen. Und viele von unseren Neuen haben noch nicht so viele Titel gewonnen», sagte Weltmeister Johannes Thiemann.

Alba bestreitet sein Halbfinale am Samstag gegen den deutschen Meister ratiopharm Ulm (17.30 Uhr/Dyn). Das andere Halbfinale bestreiten zuvor Gastgeber FC Bayern München und Bamberg Baskets. «So eine Saison ist lang und so ein Top Four kommt einem da schon gelegen. Weil es einfach eine frühe Chance ist, eine Saison positiv zu gestalten, wenn du den Pokal holst», sagte Thiemann.

Die Favoritenrolle scheint bei diesem Turnier klar verteilt. «München ist der Favorit. Aber nichtsdestotrotz müssen wir uns da nicht verstecken», sagte Thiemann. Spielmacher Martin Hermannsson hingegen geht in die Offensive. «Ich würde nie gegen Alba wetten. Alba ist der Favorit. Es ist das Team mit den meisten Pokalsiegen. Und sie hatten in den letzten Jahren viel Erfolg. Sie wissen, wie man einen Pokal holt», sagte der Isländer.

Elfmal konnte Alba bereits den Pokal gewinnen, zuletzt 2020 und 2022. Um den Titel erneut zu holen, wird Alba ans Limit gehen müssen. «Wer es hinkriegt, diese zwei Spiele maximal zu performen, der wird wahrscheinlich den Cup holen. Er ist leicht und auch schwer zu gewinnen. Es hängt halt alles von zwei Spielen ab», meinte Thiemann.

Allerdings wartet schon im Halbfinale mit Ulm eine schwierige Hürde. Denn in den Meisterschafts-Playoffs scheiterten die Berliner vergangene Saison an eben jenen Schwaben. «Ulm hat diesen gewissen X-Faktor. In den Schlüsselspielen agieren sie sehr gut. Und das macht sie noch gefährlicher», warnte deshalb Trainer Israel Gonzalez.

Rechtzeitig zum ersten Saisonhöhepunkt scheint sein Team aber besser in Form zu kommen. «Wir sind auf dem richtigen Weg», meinte Hermannsson. Und auch der Kader ist zumindest nominell auch wieder komplett einsatzbereit. «Jeder kann spielen, aber nicht jeder ist bei Hundert Prozent», sagte Gonzalez.

Nur Center Khalifa Koumadje wird wohl nach seiner Disqualifikation am Dienstag im Ligaspiel gegen Göttingen fehlen. «Wir planen nicht mit ihm, weil er wohl gesperrt wird», so der Alba-Coach. Der 27-Jährige hatte seinem Gegenspieler ins Gesicht geschlagen. «Seine Reaktion war schlecht. Für ihn und für den Verein», sagte Gonzalez.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Yael Bartana
Kultur
Ausstellung «Utopia Now!» von Yael Bartana
Catherine Deneuve
Tv & kino
Catherine Deneuve über Kuss-Szene mit ihrer Tochter
Pauline: Das Ende der Disney+ Serie erklärt und Ausblick auf Staffel 2
Tv & kino
Pauline: Das Ende der Disney+ Serie erklärt und Ausblick auf Staffel 2
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Handy ratgeber & tests
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Samsung Galaxy A35 5G ausschalten: Wie es geht
Das beste netz deutschlands
Samsung Galaxy A35 5G ausschalten: Wie es geht
Samsung Galaxy A55 5G ausschalten: So geht’s
Das beste netz deutschlands
Samsung Galaxy A55 5G ausschalten: So geht’s
Dominik Koepfer
Sport news
Koepfer gelingt in Lyon Überraschung
Zwei Nacktschnecken kriechen über einen Gartenzwerg
Wohnen
Drei Tipps gegen Nacktschnecken im Garten