Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Spekulationen um Zidane: Nahm der FC Bayern Kontakt auf?

Die Trainerfrage beim FC Bayern gehört zu den spannendsten Geschichten in der Bundesliga. Der spanischen Sportzeitung «Marca» zufolge gibt es Neuigkeiten in Sachen Zinédine Zidane.
Zinédine Zidane
Zinédine Zidane, ehemaliger französischer Nationalspieler und Trainer von Real Madrid, nimmt an einer Pressekonferenz teil. © Gtres/gtres/dpa/Archivbild

In der Trainersuche beim FC Bayern gibt es neue Spekulationen über Weltstar Zinédine Zidane (51). Wie die spanische Sportzeitung «Marca» am Sonntag ohne Angabe einer weiteren Quelle berichtete, sollen die Münchner in den vergangenen Tagen den Agenten des ehemaligen Erfolgstrainers von Real Madrid kontaktiert haben. Die Bayern sollen dabei ihr Interesse an einer Verpflichtung bekundet haben, sollte Zidane wieder einen Verein übernehmen wollen.

Die Bayern hatten sich mit ihrem aktuellen Trainer Thomas Tuchel darauf geeinigt, den eigentlich noch bis Ende Juni 2025 laufenden Vertrag vorzeitig in diesem Sommer zu beenden. Seitdem gibt es immer wieder Gerüchte über den künftigen Bayern-Coach. Dabei fällt auch regelmäßig der Name Julian Nagelsmann, der bei der deutschen Nationalmannschaft bis nach dem Ende der EM in diesem Sommer einen Vertrag als Bundestrainer besitzt.

Der FC Bayern arbeitet an einer Lösung

«Ich arbeite dran, wir arbeiten dran», antwortete Münchens Sportvorstand Max Eberl kürzlich auf die Frage, ob ein neuer Trainer noch im April feststehen würde. «Der weiße Rauch wird irgendwann aufsteigen.»

Sportdirektor Christoph Freund sagte nach dem 2:0 in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln am Samstag zum Stand der Trainersuche und einem möglichen Zeitplan: «Es gibt keine Deadline.» Freund war auf eine mögliche Rückkehr von Nagelsmann angesprochen worden, Namen kommentiert er nicht.

Zidane will zurück auf die Trainerbank

Zidane, früherer Welt- und Europameister, hat im Februar eine baldige Rückkehr auf die Trainerbank angekündigt. Der Franzose ließ allerdings offen, wo und wann er wieder einsteigt. «Im Moment mache ich andere Dinge, mal sehen, aber ich bin sicher, dass ich wieder auf der Bank sitzen werde. Das würde ich gerne machen», sagte Zidane bei einer Veranstaltung in Rom.

Der dreimalige Weltfußballer trainierte von 2016 bis 2018 und zuletzt 2019 bis 2021 Real Madrid. Mit den «Königlichen» gewann er unter anderem dreimal in Serie die Champions League. Seit seinem Abschied in Madrid gibt es immer wieder Spekulationen über ein Trainer-Comeback bei verschiedenen Vereinen. Etwa bei Juventus Turin, wo Zidane als Spieler aktiv war, oder auch als französischer Nationaltrainer. In Frankreich hat Nationaltrainer Didier Deschamps aber seinen Vertrag bis zur WM 2026 verlängert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Jenny Erpenbeck
Kultur
Jenny Erpenbeck gewinnt International Booker Prize
Marius Müller-Westernhagen
Musik news
Müller-Westernhagen: «Kein Grund zur Sorge»
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
DeepL Übersetzer
Internet news & surftipps
Deutscher KI-Pionier DeepL mit zwei Milliarden bewertet
iPad Pro 2024 vs. iPad Pro 2022: Das sind die Unterschiede
Handy ratgeber & tests
iPad Pro 2024 vs. iPad Pro 2022: Das sind die Unterschiede
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Handy ratgeber & tests
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Atalanta Bergamo - Bayer Leverkusen
Fußball news
Leverkusens Triple-Traum platzt im Finale von Dublin
Impfausweis
Gesundheit
Keuchhusten-Impfung: Auch Erwachsene brauchen Auffrischung