Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hochwasserlage in Bayern entspannt sich weiter

Nach tagelangem Regen hatte sich in Bayern die Hochwasserlage zwischenzeitlich zugespitzt - doch fallen die Wasserstände inzwischen. In den kommenden Tagen soll sich die Sonne wieder zeigen.
Hochwasser in Bayern
Strommasten im Itzgrund in Freudeneck stehen im Wasser. © Pia Bayer/dpa

Die Hochwasserlage in Bayern entspannt sich nach Angaben des Hochwassernachrichtendienstes (HND) weiter. «Die Hochwasserwellen laufen in den Gewässern ab», hieß es am Dienstagvormittag im Lagebericht. An der Donau sei der Scheitel bei Meldestufe 3 erreicht. Am Main zwischen Schweinfurt und Würzburg sollte das gegen Mittwochmittag der Fall sein - dort wird der Prognose zufolge Meldestufe 2 nicht überschritten.

An allen Gewässern im Maineinzugsgebiet fielen die Wasserstände, ebenso an der Fränkischen Saale. Im Einzugsgebiet von Regnitz und Rednitz sollten die Wasserstände laut HND-Vorhersage bis Mittwochmittag wieder unter die Warnschwellen fallen, nur im Oberlauf der Pegnitz in Michelfeld gehen die Wasserstände demnach etwas langsamer zurück.

Auch bei den nördlichen Donauzuflüssen Naab, Regen und Wörnitz seien die Scheitel erreicht und die Pegel fielen wieder, hieß es im Lagebericht. Südlich der Donau hatte nur der Pegel Stegen/Ammersee einen Wasserstand oberhalb der ersten Meldestufe. An Altmühl und Schwarzer Laber wiesen demnach einige Pegel eine langsam fallende Tendenz auf.

Weil es nur noch wenig regnete und für den Mittwoch ein Zwischenhoch erwartet wurde, rechnete der Hochwassernachrichtendienst damit, dass die Lage sich noch weiter entspannt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagte für Mittwoch und Donnerstag Sonnenschein für Teile Bayerns vorher, insbesondere im Süden soll es freundlich und mild werden. In München und im Alpenvorland rechneten die Meteorologen mit bis zu zwölf Grad. In den nördlichen Mittelgebirgen und bis zur unteren Donau könnte es am Mittwoch noch hochnebelartige Bewölkung geben.

Während es in Franken in der Nacht zu Donnerstag weitgehend frostfrei bleiben soll, könnten die Temperaturanzeigen insbesondere im Bayerischen Wald und im Oberallgäu bis zu vier Grad unter Null anzeigen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sofia Coppola
People news
Sofia Coppola stolz auf erste Songs ihrer Tochter Romy
Kleider von Prinzessin Diana werden versteigert
People news
Mehrere Kleider von Prinzessin Diana werden versteigert
Jenny Erpenbeck
Kultur
Jenny Erpenbeck gewinnt International Booker Prize
Scarlett Johansson
Internet news & surftipps
OpenAI verteidigt sich in Streit um KI-Stimme
Eine Frau hält ein Smartphone und ein Laptop in den Händen
Das beste netz deutschlands
Hilfe, mein E-Mail-Konto wurde gehackt: Was tun?
Screenshots aus dem Spiel «Whisker Waters»
Das beste netz deutschlands
«Whisker Waters» - Ein Angel-Abenteuer mit vielen Haken
Atalanta Bergamo - Bayer 04 Leverkusen
Fußball news
Leverkusen nach Final-Niederlage ernüchtert
Orangenlikör im Kühlschrank
Familie
Likörflaschen: Richtige Lagerung für anhaltende Frische