Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Brand mit 35 Verletzten: Ermittler vermuten Defekt

Beim Brand eines Wohnkomplexes werden 35 Menschen verletzt, rund 60 Bewohnerinnen und Bewohner verlieren vorerst ihr Zuhause. Am Tag danach hat die Polizei erste Hinweise zur Ursache für das Feuer.
Feuerwehr
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Nach dem Brand eines Wohnkomplexes in der Oberpfalz mit mehr als 30 Verletzten gehen die Ermittler von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Spezialkräfte der Kriminalpolizei konnten das Gebäude in Nittenau (Landkreis Schwandorf) am Freitag betreten und untersuchen, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Wie die Polizei später mitteilte, hat mutmaßlich ein defektes elektrisches Gerät den Brand verursacht. Die Höhe des Schadens blieb noch unklar.

Das Feuer war am Donnerstagnachmittag demnach in einem abgeschlossenen Lagerraum für Papier im Keller des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Infolge des Brands erlitten 35 der rund 60 Bewohnerinnen und Bewohner Rauchvergiftungen, darunter laut einem Polizeisprecher auch Kinder.

Zwei Schwerverletzte sowie fünf Menschen mit mittelschweren Verletzungen kamen den Angaben vom Donnerstagabend zufolge in Krankenhäuser. Laut Mitteilung der Polizei vom Freitag konnten alle Verletzten die Kliniken zwischenzeitlich wieder verlassen.

Weil das aus zwei Hälften bestehende Wohngebäude bis auf Weiteres unbewohnbar ist, wurden die Bewohnerinnen und Bewohner am Donnerstag zunächst in einer Sporthalle untergebracht und versorgt. Eine Sprecherin der Stadt Nittenau sagte am Freitag, dass ein Großteil der Menschen bei Familie und Freunden untergekommen sei. Lediglich eine achtköpfige Familie musste in einer Gemeinschaftsunterkunft schlafen.

Für eine weitere, siebenköpfige Familie wurde am Freitag zudem nach einer Alternative als Übergangslösung gesucht. Wann die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können, blieb am Freitag laut Polizei zunächst offen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Jenny Erpenbeck
Kultur
Jenny Erpenbeck gewinnt International Booker Prize
Marius Müller-Westernhagen
Musik news
Müller-Westernhagen: «Kein Grund zur Sorge»
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
DeepL Übersetzer
Internet news & surftipps
Deutscher KI-Pionier DeepL mit zwei Milliarden bewertet
iPad Pro 2024 vs. iPad Pro 2022: Das sind die Unterschiede
Handy ratgeber & tests
iPad Pro 2024 vs. iPad Pro 2022: Das sind die Unterschiede
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Handy ratgeber & tests
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Jeff Chabot
1. bundesliga
Abwehrchef Chabot verlässt Bundesliga-Absteiger Köln
Impfausweis
Gesundheit
Keuchhusten-Impfung: Auch Erwachsene brauchen Auffrischung