Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

1860 mit nächstem Sieg: «Dann erwacht der Löwe»

Sieben Spiele, keine Niederlage. Die in diesem Jahr ungeschlagen Münchner «Löwen» würden gerne auf mehr «schielen», schauen aber erstmal auf kurzfristige Ziele.
Neuer Geschäftsführer des TSV 1860 München
Oliver Mueller, neuer Geschäftsführer des TSV 1860 München, steht vor eine Fotowand. © Christian Kunz/dpa

Nach der Fortsetzung ihrer Erfolgsserie haben die Münchner «Löwen» Lust auf mehr. «Wir haben die Punkte geholt, sind 2024 weiter ungeschlagen und haben jetzt drei Siege am Stück gefeiert», sagte Trainer Argirios Giannikis nach dem 1:0 am Sonntagabend gegen den Halleschen FC. «Das macht Mut für mehr.»

Vor 15.000 Zuschauern im ausverkauften Grünwalder Stadion sorgte Julian Guttau mit einem sehenswerten Freistoßtor für den entscheidenden Treffer im umkämpften Spiel der 3. Fußball-Liga. «Wir werden weiter fokussiert arbeiten», versicherte der Anfang des Jahres verpflichtete Münchner Trainer.

Nach drei Siegen und drei Unentschieden in seinen ersten Spielen als Münchner Trainer durfte sich der 43-Jährige über den nächsten Sieg freuen. Durch den Erfolg vergrößerte der TSV 1860 München den Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und Waldhof Mannheim auf elf Zähler.

«Ich glaube, bei den «Löwen» ist es immer die Frage, wann schielt man Richtung 2. Liga», sagte Christian Werner, der zusammen mit Oliver Mueller die neue Geschäftsführung bildet. Es sei aber «sinnhaft, kurzfristig zu denken», sagte Werner im BR Fernsehen in der Sendung «Blickpunkt Sport». «Wir haben, wenn man ehrlich ist, das Ziel noch nicht erreicht.» Werner kündigte an, dass man im Sommer «keinen allzu großen Kaderumbruch» haben werde.

Gesichert haben die Münchner die Klasse noch nicht, aber der Trend ist positiv. Mueller sieht große Chancen für den Traditionsclub. Die Wucht des Vereins beeindrucke ihn, sagte der Geschäftsführer. Wenn man die Wucht in eine Richtung lenke, «dann erwacht der «Löwe» und dann haben wir richtig Kraft.»

Vor dem Erfolgserlebnis gegen Halle musste der Giannikis sein Team zwangsweise umstellen. Außer Flügelspieler Abdenego Nankishi fehlte auch Torhüter Marco Hiller. Dieser wurde von David Richter gut vertreten, für Nankishi lief Mansour Ouro-Tagba auf. «Wir haben zwei gute Torhüter und David hat einen wirklich guten Job gemacht», sagte Giannikis.

Weiter geht es für die Münchner am kommenden Samstag beim SC Verl.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
68. Eurovision Song Contest - Vor dem 2. Halbfinale
Musik news
Umstrittener ESC stößt 2024 auf starkes Interesse
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
Szene aus «Mit einem Tiger schlafen»
Tv & kino
Birgit Minichmayr glänzt in «Mit einem Tiger schlafen»
Huawei-Logo
Internet news & surftipps
Offenbar Einigung zu chinesischen Komponenten in 5G-Netz
Ein Smartphone wird aufgeladen
Das beste netz deutschlands
Akku leer? So laden Sie ihr Smartphone besser auf
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Das beste netz deutschlands
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Bo Svensson
Fußball news
Union Berlins Neustart: Bo Svensson wird Cheftrainer
Eine Frau öffnet ein Paket
Job & geld
Falsche Ware geliefert? Wie Empfänger jetzt vorgehen