Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Vertragsangebot abgelehnt: Heinevetter verlässt Stuttgart

Torhüter Silvio Heinevetter und der Handball-Bundesligist TVB Stuttgart gehen nach dieser Saison getrennte Wege. Der 39-jährige Routinier habe eine Vertragsverlängerung um ein Jahr abgelehnt, wie die Schwaben am Donnerstag mitteilten. «Wir haben mit Silvio offen und vertrauensvoll über seine Zukunft gesprochen», sagte TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt über den 206-fachen Nationalspieler. «Wir verstehen seine Entscheidung, hätten ihn aber natürlich sehr gerne noch ein weiteres Jahr bei uns gehabt.» Die Suche nach einem Nachfolger läuft nach Clubangaben auf Hochtouren.
Silvio Heinevetter
Silvio Heinevetter von Deutschland in Aktion. © Sven Hoppe/dpa

Heinevetter kam im Sommer 2022 von der MT Melsungen nach Stuttgart und unterschrieb damals einen Zweijahresvertrag, der im Sommer ausläuft. «Es war keine Entscheidung gegen den TVB, sondern für eine neue Herausforderung mit viel Perspektive. Die Entscheidung ist nun getroffen», so Heinevetter.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Daniel Hope und Jan Vogler
Musik news
Hollywood in Dresdner Frauenkirche: Hope und Vogler im Duett
Bundeskunsthalle
Kultur
Losen statt wählen? Bundeskunsthalle seziert die Demokratie
Donna Leon
Kultur
Donna Leon hält wenig von Eintrittsgebühr in Venedig
Die GigaCube-Tarife für Dein GigaZuhause: Highspeed-Internet ohne Festnetz-Anschluss
Das beste netz deutschlands
Die GigaCube-Tarife für Dein GigaZuhause: Highspeed-Internet ohne Festnetz-Anschluss
Gutscheinkarten der Downloadplattform Steam
Das beste netz deutschlands
Valve: Steam-Konto vererben ist nicht vorgesehen
Little Impacts: Das musst Du zum Nachhaltigkeits-Spiel des Umweltbundesamtes wissen
Handy ratgeber & tests
Little Impacts: Das musst Du zum Nachhaltigkeits-Spiel des Umweltbundesamtes wissen
Manuel Neuer
Fußball news
Nagelsmanns Trainingsgruppe füllt sich
Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung
Gesundheit
Hautkrebs: Wie Sie Leberflecke mit der ABCDE-Regel prüfen