Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Psychisch kranker Mann muss nach Messerangriff vor Gericht

Ein psychisch kranker Mann soll im September eine Frau in einem Geschäft in Wiesloch mit einem Küchenmesser getötet haben. Die Staatsanwaltschaft fordert erneut die Unterbringung in der Psychiatrie.
Trauer nach tödlichem Messerangriff in Wiesloch
Blumen und Trauerkerzen stehen vor einem Kaufhaus in Wiesloch und erinnern an die 30 Jahre alte Frau, die hier bei einem Messerangriff von einem psychisch kranken Mann getötet wurde. © Dieter Leder/dpa

Ein psychisch kranker Mann, der im September in Wiesloch eine 30-Jährige getötet haben soll, muss wegen einer möglichen Unterbringung in der Psychiatrie vor Gericht. Der Prozess beginnt am 27. Februar, wie das Landgericht Heidelberg am Mittwoch mitteilte. Die Staatsanwaltschaft hatte demnach einen Antrag auf Unterbringung in der Psychiatrie gestellt. Sie geht davon aus, dass der 33-Jährige zum Zeitpunkt der Tat aufgrund einer psychischen Erkrankung nicht in der Lage war, das Unrecht der Tat einzusehen. Damit wäre er schuldunfähig. Der Mann leide mutmaßlich an einer paranoiden Schizophrenie, steht laut Gericht in der Antragsschrift.

Der Somalier soll die junge Frau laut Staatsanwaltschaft in einem Geschäft mit einem dort zuvor entwendeten Küchenmesser heimtückisch getötet haben. Sie starb kurz nach der Attacke in einem Krankenhaus. Vor der Tat war der Mann aus dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden geflohen und nach seiner Festnahme wieder dorthin zurückgekommen.

Der Mann war nach Angaben des Gerichts zuvor bereits wegen Straftaten in der Psychiatrie untergebracht gewesen. Er soll demnach beim Gang von einer Station zur nächsten auf dem Weg zur Arbeitstherapie geflohen sein - trotz Begleitung durch Pflegekräfte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
c/o pop
Musik news
Kölner «c/o pop» gestartet
Chryssanthi Kavazi & Tom Beck
People news
Chryssanthi Kavazi und Tom Beck haben zweites Kind bekommen
Klaus Otto Nagorsnik
Tv & kino
ARD: Klaus Otto Nagorsnik von «Gefragt – Gejagt» gestorben
Ein Mann hält ein gerahmtes Bild einer Katze
Das beste netz deutschlands
An die Wand damit: So werden Fotos zu Kunstwerken
«Rabbids Coding!»
Das beste netz deutschlands
«Rabbids Coding!»: Verrücktes Kaninchen-Programmieren im All
TikTok-App
Internet news & surftipps
Tiktok setzt Funktion von App-Version vorerst aus
Ralf Rangnick
Fußball news
Holt der FC Bayern den «Entwicklungshelfer» Rangnick?
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch