Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nach Zwangsbremsung von Zug - Ermittlungen gegen Lokführer

Bei einem Zug kommt es nahe Stuttgart zu einer Vollbremsung. Zwei Menschen werden medizinisch versorgt. Und es gibt Folgen für den Bahnverkehr. Die Bundespolizei vermutet menschliches Versagen.
Krankenhaus
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Nach der Zwangsbremsung einer Regionalbahn nahe Stuttgart und der damit verbundenen Rauchentwicklung konzentrieren sich die Ermittlungen unter anderem auf den Lokführer. Es könne derzeit ausgeschlossen werden, dass etwa ein Passagier die Notbremse gezogen habe, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Sonntag. Auch sei niemand auf die Gleise gelaufen. Die Bundespolizei ermittelt wegen des Verdachts der Gefährdung des Bahnverkehrs.

Bei dem Vorfall auf der Zugstrecke bei Plochingen (Kreis Esslingen) wurden den Angaben zufolge zwei Menschen leicht verletzt. Rettungskräfte versorgten die Verletzten noch vor Ort, wie der Sprecher der Bundespolizei sagte. Durch die Zwangsbremsung wurde auch eine Oberleitung beschädigt.

Die rund 300 Fahrgäste in dem Zug wurden am Abend evakuiert. Die zeitweise komplett gesperrten Bahnstrecken nach Wendlingen und Göppingen führten zudem zu verspäteten Folgezügen und zum Teil Zugausfällen, wie die S-Bahn Stuttgart und DB Region Baden-Württemberg mitteilten.

Die Gründe für die Vollbremsung waren zunächst unklar, laut Polizeiangaben vom Samstag wird aber von menschlichem Versagen ausgegangen. Um die genaue Ursache zu klären, werden weiter Spuren gesichert und Zeuginnen und Zeugen vernommen. Aus ermittlungstaktischen Gründe könne man jedoch keinen weiteren Angaben zum Stand der Ermittlungen machen, erklärte der Sprecher am Sonntag.

Laut dem Bundespolizeisprecher stehe die Rauchentwicklung in direktem Zusammenhang mit der Bremsung. Woher der Rauch jedoch genau kam, sei derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Wie hoch der entstandene Schaden an der Regionalbahn und der Oberleitung ausfiel, blieb am Wochenende zunächst unklar. Der Sprecher der Bundespolizei erwartet erste Schätzungen Anfang der Woche.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Peter Maffay
Musik news
Maffay rockt auf Farewell-Tour - «Alles hat seine Zeit»
Regenwolken
Musik news
Erneut Unwetter über Deutschland
Schauspieler Donald Sutherland
Tv & kino
Kanadischer Schauspieler Donald Sutherland gestorben
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Handy ratgeber & tests
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Kaspersky
Internet news & surftipps
USA verbietet russische Antiviren-Software Kaspersky
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Ronald Koeman
Fußball news
Coach Koeman versteht VAR-Entscheidung nicht
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten