Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Fans werfen Schokolade: Freiburg muss 30.000 Euro zahlen

Schokoladentaler und Modellflugzeuge flogen als Protest gegen einen möglichen DFL-Investor auf den Rasen. Der SC Freiburg muss deswegen nun eine Strafe zahlen.
SC Freiburg - 1. FC Köln
Von Kölner Fans auf das Spielfeld geworfene Münzen aus Schokolade liegen nahe einer Eckfahne. © Philipp von Ditfurth/dpa

Wegen der Fan-Proteste gegen einen möglichen Investor bei der Deutschen Fußball Liga muss Bundesligist SC Freiburg eine Geldstrafe von 30.000 Euro zahlen. Diese Entscheidung des Sportgerichts teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mit. 9800 Euro können die Badener demnach «für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahme» ausgeben.

Die Strafe geht zurück auf die Vorkommnisse bei den Freiburger Heimspielen am 17. Dezember 2023 und 18. Februar 2024. Gegen den 1. FC Köln (2:0) warfen Freiburger Fans vor allem Schokoladentaler auf den Rasen. Die Partie war für fünf Minuten unterbrochen.

Gegen Eintracht Frankfurt (3:3) flogen Süßigkeiten und Modellflugzeuge auf den Rasen. Es gab eine Pause von zehn Minuten. Nach DFB-Angaben hat der SC Freiburg dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prinzessin Kate
People news
Prinzessin Kate nimmt öffentliche Termine wieder auf
Stefan Konarske
Tv & kino
Dortmunder «Tatort»-Kommissar kehrt zurück
Euro 2024 - Public Viewing in Köln
Musik news
Pünktlich zum EM-Start: Fußball-Hymnen in den Charts
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Handy ratgeber & tests
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Auftaktsieg
Nationalmannschaft
Zauberfußball beim Rekordsieg: EM-Traumstart für Nagelsmann
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird