Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Einbrüche in Schulen: Mehrere tausend Euro erbeutet

Unbekannte sind im Kreis Böblingen in drei Schulen eingebrochen und haben mehrere tausend Euro erbeutet. Auch der Sachschaden durch die Einbrüche wurde zunächst auf eine vierstellige Summe geschätzt, wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte. Die Taten fanden demnach zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in Böblingen und dem benachbarten Holzgerlingen statt.
Polizeiauto
Ein Polizeiauto bei einem Einsatz. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild

In einem Fall hätten die Unbekannten eine Scheibe des Sekretariats eingeworfen, um so hineinzugelangen. In den zwei anderen Fällen hätten vermutlich dieselben Täter jeweils eine Tür aufgebrochen. Das Ziel der Täter in allen drei Schulen seien die Sekretariate gewesen, zu denen sie sich teils gewaltsam Zutritt verschafft hätten. Wie die Einbrecher die Türen aufgebrochen haben und wie sie im Inneren vorgegangen sind, gab die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht preis. Die genaue Vorgehensweise ähnelte sich aber in allen drei Fällen.

Nur in einer der Schulen in Böblingen sollen die Einbrecher keine Beute gemacht haben. Bei den beiden anderen Schulen brachen sie laut Polizei Kassen auf und stahlen Geld.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Botany Manor: Der ultimative Walkthrough mit Tipps
Games news
Botany Manor: Der ultimative Walkthrough mit Tipps
Arthur der Große
Tv & kino
Mark Wahlberg rennt mit dem Hund durch den Dschungel
Mosi - The Bavarian Dream
Kultur
Warum Rudolph Moshammer fasziniert
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Büroarbeiter bangen wegen KI kaum um ihre Jobs
Mark Zuckerberg
Internet news & surftipps
Zuckerberg will Meta zur Nummer eins bei KI machen
Tiktok
Internet news & surftipps
Wie geht es jetzt mit Tiktok weiter?
Ralf Rangnick
1. bundesliga
Bayern-Angebot für Rangnick: Steigt bald «weißer Rauch» auf?
Sommerabend in Berlin
Wohnen
Stufen draußen mit LED-Leuchtstreifen sichtbar machen