Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Momfluencerin in USA wegen Kindesmisshandlung verurteilt

Sie präsentierte sich als vorbildliche Mutter von sechs Kindern, gab Millionen Menschen Erziehungstipps in sozialen Medien. Bis das Bild ins Wanken geriet. Nun droht eine Gefängnisstrafe.
Kriminalität
Über die Zeit, die Ruby Franke tatsächlich im Gefängnis verbringen wird, wird noch entschieden. © Bernd Wüstneck/dpa

Eine Frau, die einst auf ihrem Youtube-Kanal Tipps zur Erziehung gab und damit ein Millionenpublikum erreichte, ist Medienberichten zufolge in den USA wegen schwerer Misshandlung von zwei ihrer sechs Kinder verurteilt worden.

Ein Gericht im US-Bundesstaat Utah verhängte über die frühere Momfluencerin Ruby Franke vier aufeinanderfolgende Haftstrafen von einem bis 15 Jahren, wie der Sender ABC und andere Medien berichteten. Wie viel Zeit Franke tatsächlich im Gefängnis verbringen wird, entscheide die für Begnadigungen zuständige Behörde in Utah, hieß es.

Eine ehemalige Geschäftspartnerin wurde den Berichten zufolge zur selben Strafe verurteilt. Beide Frauen hatten demnach im vergangenen Dezember gestanden, Kindern von Franke zwischen Mai und August 2023 schwere körperliche Verletzungen zugefügt oder zugelassen zu haben, dass ein anderer Erwachsener ihnen diese zufügte.

Die beiden Frauen wurden ABC zufolge am 30. August 2023 verhaftet, nachdem Frankes zwölfjähriger Sohn, der im Haus der Geschäftspartnerin wohnte, aus dem Fenster geklettert war, zu einem Nachbarn lief und diesem erzählte, dass er misshandelt worden sei. So soll er körperlich gequält und gezwungen worden sein, in der Sommerhitze ohne Schuhe im Freien zu arbeiten und mehrere Tage lang in der prallen Sonne zu stehen. Zudem habe er tagelang kein Wasser und auch keine Nahrung bekommen. Auch eine Tochter von Franke sei unterernährt aufgefunden worden, berichtete der Sender NBC.

«Dunkle Wahnvorstellung»

Vor der Urteilsverkündung verlas Franke unter Tränen eine Erklärung, die nahelegt, dass sie unter psychischen Problemen litt und sich etwa von Behörden und Kirchenführern bedroht fühlte. «In den letzten vier Jahren habe ich mich entschieden, einem Rat und einer Anleitung zu folgen, die mich in eine dunkle Wahnvorstellung geführt haben», hieß es. Sie fühle sich schuldig und übernehme die volle Verantwortung.

Franke, ihr Ehemann Kevin und ihre sechs Kinder wurden laut NBC auf Youtube bekannt, wo sie 2,3 Millionen Abonnenten für ihren inzwischen eingestellten Kanal «8 Passengers» gehabt hätten. Der strenge Erziehungsstil der Frankes habe bereits vor Bekanntwerden der Misshandlungsvorwürfe einige Zuschauer veranlasst, sie bei den Behörden anzuzeigen, so NBC.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tali
Musik news
Zurück für die Zukunft: Luxemburg wieder beim ESC
«Berghain»
Kultur
Club-Ranking: Köln tanzt vor Berlin - und Ibiza ganz vorn
Al Pacino
Tv & kino
Al Pacino als Priester in Exorzismus-Thriller
Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Das beste netz deutschlands
Gemeinsam Musik hören: Zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Handy ratgeber & tests
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Ralf Rangnick
Fußball news
Rangnick immer mehr im Bayern-Fokus - Emery kommt nicht
Entspannter mit dem Auto reisen - auf der Schiene
Reise
Entspannter mit dem Auto reisen - auf der Schiene