Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

So unterstützt Vodafone die rumänische Bergrettung mit Drohnen und KI-Technik

So unterstützt Vodafone die rumänische Bergrettung mit Drohnen und KI-Technik
So unterstützt Vodafone die rumänische Bergrettung mit Drohnen und KI-Technik © 2022 Vodafone Group

Bei der Bergrettung kommt es auf jede Minute an. Um Such- und Rettungsaktionen zu beschleunigen, hat Vodafone Rumänien in Zusammenarbeit mit Salvamont, dem rumänischen Verband der Bergretter:innen, zwei digitale Lösungen entwickelt.

Mit Hilfe von Drohnen und künstlicher Intelligenz (KI) sollen vermisste Personen noch schneller gefunden und Rettungsdienste besser erreicht werden können. Welche Herausforderungen die digitalen Lösungen meistern und wie das genau funktioniert, verraten wir Dir jetzt!

Das Vodafone-Netz als doppelter Boden

Hohe Felswände und tiefe Schluchten machen eine Berglandschaft reizvoll. Für das Mobilfunknetz sind Gebirge allerdings eine große Herausforderung, weil die Signale von Bodentürmen nicht jeden Winkel erreichen können. Damit Menschen nach einem Unfall schnell Hilfe anfordern können, setzt Vodafone Rumänien gemeinsam mit Salvamont jetzt mobile Bodenstationen und Drohnen ein. Das funktioniert so: Eine mobile Bodenstation ist via Satelliten mit dem Vodafone-Netz verbunden. Sie kann als eine Art Anhänger von Geländewagen oder Quads an abgelegene Orte gebracht und dort eingesetzt werden, wo das Signal der Bodentürme schwach wird.

Eine mobile Mobilfunkstation im Einsatz

Eine mobile Bodenstation beim Einsatz. — Bild: ©2022 Vodafone Group

Ein flexibles Mobilfunknetz durch Drohnen

Darüber hinaus hat Vodafone Drohnen mit Mobilfunktechnik ausgestattet. Die professionell gesteuerten Fluggeräte können in einem Umkreis von bis zu zehn Kilometern ein temporäres Mobilfunknetz aufbauen. Jedes Mobiltelefon in Reichweite verbindet sich dann automatisch mit diesem Netz, und zwar unabhängig vom Mobilfunkanbieter. So können Unfallopfer per Anruf oder Datenverbindung schnell einen Notruf absetzen.

Eine Rettungs-Drohne beim Einsatz

Per Fernsteuerung den Wald retten: So werden Drohnen für Forstpflege und Naturschutz eingesetzt

Vermisste Personen mit KI schneller finden

Auf der Suche nach vermissten Personen bekommt die rumänische Bergrettung Unterstützung von einer weiteren Drohne mit Vodafone-Technik. Dieses Exemplar ist mit Fotogrammetrie-Sensoren und Wärmebildkameras ausgestattet und kann in weniger als 30 Minuten eine Fläche von bis zu 24 Hektar abfliegen. Dabei entstehen zwischen 130 und 300 Geländeaufnahmen, die anschließend von einem KI-System verarbeitet und analysiert werden.

 

Die KI ist auf das Erkennen von Personen und deren Kleidung trainiert und übermittelt bei einem Fund sofort die korrekten Koordinaten an die Teams der Bergrettung. Diese Analyse ist in wenigen Minuten erledigt, sodass die Bergretter:innen wertvolle Zeit sparen und vermisste Personen schnellstmöglich finden und versorgen können.

Wertvolle Unterstützung für die Bergrettung

Der Präsident des Nationalverbandes der Bergretter in Rumänien, Prof. Sabin Cornoiu, macht deutlich, wie nützlich Drohnen und KI-Technik bei der Bergrettung sind. So steige die Zahl der Rettungseinsätze pro Jahr um 30 bis 40 Prozent. Im vergangenen Jahr hatte die rumänische Bergrettung mehr als 7.000 Einsätze, bei denen über 8.500 Menschen gerettet wurden. Die digitalen Lösungen aus der Zusammenarbeit mit Vodafone würden die Suchkapazität praktisch um fast das Zehnfache erhöhen und der Bergrettung dadurch enorm helfen.

Was denkst Du über Drohnen und KI-Technik bei der Bergrettung? Hinterlasse uns Deine Meinung in den Kommentaren.

Dieser Artikel So unterstützt Vodafone die rumänische Bergrettung mit Drohnen und KI-Technik kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Gerrit Schwerz
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Scooter Braun
Musik news
US-Musikmanager Scooter Braun tritt ab
Katy Perry
Musik news
Katy Perry bringt neue Musik raus - sexy Werbung
Discokugel
Musik news
Bekannt für Dance-Hymnen: Musiker Dario G gestorben
Kitzrettungsaktion in Sachsen-Anhalt
Das beste netz deutschlands
«Landwirtschaft.de»: Wissen über das Essen auf dem Teller
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Kylian Mbappé
Fußball news
Laut «L'Equipe»: Stürmerstar Mbappé hat sich Nase gebrochen
Jugendlicher mit Smartphone
Familie
Riesige WhatsApp-Gruppen: Wo Gefahr für Kids lauert