Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Per Doppeltipp das Display ausschalten

Per Fingertipp das Display ein- und ausschalten, das ist bei Smartphones äußerst praktisch. Doch längst nicht alle Geräte bieten dieses Feature. Manchmal lässt es sich per App nachrüsten.
Per Doppeltipp das Display ausschalten
Double Tap: Mit dieser Geste gelingt es schneller, das Smartphone zu aktivieren oder zu deaktivieren als mit dem Power-Button. © Christin Klose/dpa-tmn/dpa

Der gewöhnlichste Weg, um bei einem Smartphone das Display auszuschalten und das Gerät zu sperren, geht über den Ein-Aus-Knopf. Meist sitzt er seitlich am Telefon und möchte recht fest gedrückt werden. Das gleiche Spiel dann noch einmal, wenn das Gerät aktiviert, also der Bildschirm wieder eingeschaltet werden soll.

Man gewöhnt sich daran. Oft geht das Ganze aber auch eleganter und schneller - und zwar per Doppeltipp aufs Display. Allerdings muss der Hersteller dieses Feature auf dem jeweiligen Smartphone unterstützen.

Wer bietet welchen «Double Tap»?

Manche, wie etwa Samsung, tun das bei vielen Smartphones, manche Hersteller aber auch nicht - und einige nur halb: So lassen sich etwa Googles Pixel-Smartphones zwar via Doppeltipp aufwecken, aber nicht wieder schlafen legen - warum auch immer.

Hier kommt das «Screen-off-Widget» ins Spiel, eine kostenlose Android-App (http://dpaq.de/QUzvU), mit deren Hilfe sich eine bis zu drei mal drei Kacheln große, unsichtbare Fläche auf den Homescreen legen lässt (ab Android 9). Dieser Bereich reagiert dann fortan auf den Doppeltipp-Befehl zum Display ausschalten und Gerät sperren.

Warnung vor dem Widget ist normal

Weil das Widget als Bedienungshilfe besondere Rechte genießt, wird Android anfangs warnen oder zumindest nachfragen, ob man es wirklich benutzen möchte. Diesen Hinweis kann man wegwischen.

Auch für Besitzerinnen und Besitzer von Android-Smartphones, die den Doppeltipp-Befehl zum Aktivieren («Tap to wake») nicht beherrschen, kann die App interessant sein. Schließlich können sie ihr Gerät mit dem Widget dann immerhin mit der Tippgeste sperren, ohne über den Power-Button gehen zu müssen.

Anheben zum Aufwecken gibt's auch noch

Und vielleicht bietet ihr Gerät ja auch die ebenfalls praktische Möglichkeit, das Display zu aktivieren und den Sperrbildschirm einzublenden, indem das Smartphone einfach nur angehoben wird. Auch die meisten iPhones beherrschen diese «Lift to wake»-Funktion.

Und auch «Tap to wake» bietet Apple für viele iPhones an («Einstellungen/Bedienungshilfen/Tippen/Zum Aufwecken tippen»), ebenso wie das Sperren des Gerätes per Fingertipp - hier allerdings dann mit einem Doppeltipp auf die Rückseite des Smartphones. Dieses Feature muss unter «Einstellungen/Bedienungshilfen/Tippen/Auf Rückseite tippen» sowie unter «Einstellungen/Bedienungshilfen/Berühren/AssistiveTouch» aktiviert werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«c/o pop»
Musik news
Kölner «c/o pop» startet
Tali
Musik news
Zurück für die Zukunft: Luxemburg wieder beim ESC
Pedro Almodóvar
Kultur
Pedro Almodóvars Erzählungen: «Der letzte Traum»
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
Tiktok-Gesetz auch vom US-Senat gebilligt
Amazon
Internet news & surftipps
Italien verhängt Millionenstrafe gegen Amazon
Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Das beste netz deutschlands
Zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Marcel Hirscher
Sport news
Ski-Star Hirscher kehrt zurück und startet für Niederlande
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch