Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Wes Anderson: Diese 5 Filme des Regisseurs solltest Du kennen

Einen Film von Wes Anderson erkennst Du auf Anhieb. Der Ausnahme-Regisseur hat seinen ganz eigenen Stil zwischen Pastelltönen, Vintage und symmetrischen Shots gefunden. In welchen Werken diese Elemente besonders gut zur Geltung kommt, verraten wir Dir hier. 
Wes Anderson: Diese 5 Filme des Regisseurs solltest Du kennen
Wes Anderson: Diese 5 Filme des Regisseurs solltest Du kennen © Netflix

Seine beiden letzten Filme „The French Dispatch” (2021) und „Asteroid City” (2023) blieben bei Kritiken und Kinopublikum hinter den Möglichkeiten zurück. Dafür spricht ein Tomatometer von jeweils nur 75 Prozent bei Rotten Tomatoes. Oder besser gesagt: Die Methode Wes Anderson schien etwas ausgereizt, Überraschungen blieben aus, der Magier drohte seinen Zauber zu verlieren.

Ausgerechnet ein für Netflix gedrehter Kurzfilm des Regisseurs könnte seinen Ruf als Innovator des Kinos wiederherstellen: Mit „Ich sehe was, was Du nicht siehst” (Netflix-Start: 27. September 2023) hat Anderson eine Kurzgeschichte von Roald Dahl verfilmt. Und die Kritiker:innen äußern sich überschwänglich, bei Rotten Tomatoes steht sogar ein Score von starken 96 Prozent.

Ich sehe was, was Du nicht siehst (2023)

Der Kurzfilm mit nur 39 Minuten Länge ist nach dem Animationsfilm „Der fantastische Mr. Fox” (2010) die zweite Anderson-Adaption einer Vorlage von Roald Dahl. „The Wonderful World of Henry Sugar (Originaltitel) basiert auf dem gleichnamigen Kurzgeschichtenband des britischen Schriftstellers.

Highlander mit Henry Cavill: Alle Infos zur Neuverfilmung

Wes Anderson lässt den Schriftsteller sogar selbst auftreten – in einer vertrackten Geschichte über das Sehen, also die Grundlagen seiner Filmemacher-Kunst. Dahl (Ralph Fiennes) sitzt in seiner Stube und arbeitet an einer neuen Story. Die klingt geradezu unerhört: Es geht um Henry Sugar (Benedict Cumberbatch).

Der eitle Herr stiehlt ein Buch, mit dessen Hilfe er angeblich die Zukunft vorhersagen kann. In dem Buch schrieb der Arzt Dr. Chatterjee (Dev Patel) die Geschichte des sagenhaften Imrat Khan (Ben Kingsley) auf. Khan folgte der Lehre eines Yogis und konnte sehen, ohne seine Augen zu gebrauchen. Sugar ist begeistert und trainiert besessen, um von dieser einzigartigen Fähigkeit profitieren zu können.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Die Royal Tenenbaums (2001)

Wer den visuellen Stil von Wes Anderson in seiner Gesamtheit erfassen möchte, hat bei „Die Royal Tenenbaums” gute Chancen. In diesem frühen Film des Regisseurs sind die Pastellfarben noch nicht so dominant. Dafür treffen Stars wie Ben Stiller, Gwyneth Paltrow, Gene Hackman, Bill Murray und Owen Wilson, der übrigens auch das Oscar-nominierte Drehbuch mitschrieb, auf einen grandiosen Indie-Soundtrack mit Elliott Smith, Nico, The Velvet Underground und Nick Drake.

Preacher Staffel 5: Geht die Serie bei Netflix weiter?

In dem subtilen, tragikomischen Drama um die Familie Tenenbaum – Familienkonstellationen sind auch ein beliebtes und wiederkehrendes Wes-Anderson-Motiv – geht es grob gesagt um Vergebung und verpasste Lebenschancen. Die drei Geschwister Margot (Gwyneth Paltrow), Chas (Ben Stiller) und Richie (Luke Wilson) hatten eine rosige Zukunft als Autorin, Zahlen-Genie und Tennisspieler vor sich, bis ihr Vater Royal Tenenbaum (Gene Hackman) die Familie verließ.

Jahre später treffen die Mitglieder wieder aufeinander. Alle haben privat oder beruflich ihr Päckchen zu tragen. Und dann eröffnet Royal Tenenbaum seinen Kindern auch noch, dass er an Krebs leide und sich mit ihnen versöhnen wolle.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Rushmore (1998)

Bei der Aufzählung von Wes Andersons besten Filmen wird „Rushmore” oft unterschätzt. Dabei verbreitet die Komödie gerade durch ihren schwarzen Humor, die Freude des Casts am Spiel und eine gehörige Portion Chaos und Anarchie ziemlich gute Laune.

Zu Recht war „Rushmore” einer der Indie-Filmhits des Jahres 1998 und verhalf damit nicht nur Wes Anderson und Owen Wilson zum Durchbruch. Auch Schauspieler und Musiker Jason Schwartzman debütierte in dem Streifen als Hauptdarsteller. Er verkörpert den 15-jährigen Sonderling Max Fischer, der die Privatschule Rushmore besucht.

ONE PIECE: Synchronsprecher:innen – die deutschen Stimmen in der Serie

Obwohl der Nerd in etlichen Projekten und Gruppen – unter anderem Astronomie, Fechten, Imkern und Kung-Fu – engagiert ist, erfüllt er nicht die Erwartungen seiner Lehrer:innen. Auch von anderen Kindern wird er gemieden und findet erst im Geschäftsmann Herman Blume (Bill Murray) einen älteren Freund. Doch die Vorschullehrerin Rosemary Cross (Olivia Williams) stellt die Freundschaft der beiden auf eine harte Probe.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Isle of Dogs – Ataris Reise (2018)

Wes Andersons „Isle of Dogs” ist nach „Der fantastische Mr. Fox” (2009) sein zweites Stop-Motion-Animationswerk. Obwohl er darin zahlreiche aktuelle und auch ernste Themen wie Fake News, Deportation, Diktatur, Massenexekution und Umweltbelastung aufgreift, erhielt der Streifen eine FKS-Freigabe ab sechs Jahren.

Die Schneegesellschaft: Die wahre Geschichte hinter dem spanischen Drama

Eine Art Prädikat „pädagogisch wertvoll” gab es sogar vom Filmbildungs-Onlineportal „kinofenster.de”, das „Isle of Dogs” sogar für den Schulunterricht in den Fächern Medienkunde, Englisch, Kunst und Ethik empfiehlt.

Held des Animationsfilms ist der Junge Atari, der sich in Japan auf die Suche nach seinem Hund Spots macht. Denn dieser wurde vom Katzen liebenden Herrscher Kobayashi auf die Insel Trash Island verbannt. Genauso wie alle anderen Hunde des Landes. Ob Atari seinen besten Freund wiederfinden wird?

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Grand Budapest Hotel (2014)

Zuletzt darf Wes Andersons bislang erfolgreichster Film natürlich nicht in unserer Liste fehlen: „Grand Budapest Hotel” erhielt fast durchweg positive Kritiken (Tomatometer: 92 Prozent) und war 2015 für neun Oscars nominiert. In vier Kategorien konnte das Werk gewinnen: Szenenbild, Kostümdesign, Filmmusik und Make-up.

Zu Recht ist „Grand Budapest Hotel” preisgekrönt und eröffnete 2014 die Berlinale. Denn visuell stimmt in diesem Film einfach alles! Detailverliebt, verspielt und exzentrisch zugleich harmonieren die Bilder mit der bittersüßen Handlung.

Dieser Artikel Wes Anderson: Diese 5 Filme des Regisseurs solltest Du kennen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Sarah Connor
People news
Sarah Connor: «Besuchen Sie keine Wal- oder Delfinshows»
TV-Ausblick  - RTL
Tv & kino
Tanz mit Rasputin: «The King's Man» mit Ralph Fiennes
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Snooker-Weltmeister Ray Reardon gestorben
Sport news
Britische Snooker-Legende Ray Reardon gestorben
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte