Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Pauline: Das Ende der Disney+ Serie erklärt und Ausblick auf Staffel 2

Die erste Staffel der Disney+ Serie „Pauline“ bringt frischen Wind in die deutsche Streaminglandschaft: Sie erzählt eine moderne Coming-of-Age-Geschichte mit Urban Fantasy-Charakter. Du hast alle sechs Folgen der 1. Staffel schon gesehen, aber Dir schwirren noch einige Fragen durch den Kopf? Hier bekommst Du das Pauline-Ende erklärt und außerdem orakeln wir, ob und wie es in Staffel 2 weitergehen könnte!
Pauline: Das Ende der Disney+ Serie erklärt und Ausblick auf Staffel 2
Pauline: Das Ende der Disney+ Serie erklärt und Ausblick auf Staffel 2 © 2024 The Walt Disney Company

Die Serie Pauline erzählt die Geschichte ihrer titelgebenden Protagonistin, die nach einem One-Night-Stand schwanger wird – von Lukas, dem Sohn des Teufels. Ab diesem Moment entwickelt sie nicht nur übernatürliche Fähigkeiten, sondern steht zudem zwischen den Fronten eines immerwährenden Konflikts zwischen Licht und Dunkelheit.

Pauline ist das neuste Werk der Produktionsfirma bildundtonfabrik (btf). Einst durch Jan Böhmermanns „Neo Magazin Royale“ ins Rampenlicht gebracht, begeistert btf mittlerweile mit zahlreichen Serienproduktionen. Du kennst vielleicht den Netflix-Hit „How to Sell Drugs Online (Fast)“, die Wissensshow „MayThink X“ oder auch die Serie „King of Stonks“, die satirisch den Wirecard-Skandal verarbeitet. Seit dem 22. Mai kannst Du nun Staffel 1 von Pauline auf Disney+ streamen.

Achtung: Ab hier betrittst Du Spoiler-Land!

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Pauline (Sira-Anna Faal) lebt mit ihrer Mutter (Nikeata Thompson) allein, nachdem ihr Vater (Sohel Altan Go) vor einigen Jahren verstarb. Zwischen Nebenjob und Abi-Stress ist ihr bester Freund Tony (Lukas von Horbatschewsky) Paulines wichtigste Konstante im Leben. Er ist es auch, der ihr nach einem One-Night-Stand mit Lukas (Ludger Bökelmann) zur Seite steht.

Paulines Welt wird auf den Kopf gestellt, als sie erfährt, dass sie schwanger ist. Denn die Schwangerschaft ist nicht nur ungewollt, sondern sorgt auch noch buchstäblich für Chaos in Himmel und Hölle. Wie sich herausstellt, ist Lukas, der Vater von Paulines ungeborenem Kind, ein Sohn des Teufels. So gerät Pauline zwischen die Fronten: Die Höllenfürstin Lilith (Andrea Sawatzki) – Lukas’ Mutter – ist hinter der Schülerin her, begleitet von ihrer rechten Hand, dem bürokratischen Dämonen Tammo (Dimitrij Schaad). Auf der anderen Seite steht Eira (Amira Ghazella) und ihre Schar von Engeln, die Pauline scheinbar von der Last des teuflischen Nachwuchses befreien wollen.

Ganz weltlich hingegen sind die Probleme in der Schule. Im Wetteifern um ein hochdotiertes Schulstipendium in England greift ihre Rivalin Britta (Johanna Hens) bisweilen zu unfairen Mitteln, unter anderem Social-Media-Mobbing. Zumindest hat Paulines Schwangerschaft bei all dem Chaos auch positive Begleiteffekte. So entwickelt sie etwa die Fähigkeit, in die Gedankenwelt anderer Menschen einzutauchen und sie sogar zu manipulieren.

Mehr zur Serie gibt’s hier: Start, Cast und Handlung der neuen deutschen Coming-of-Age-Serie Pauline

Das Ende von Pauline erklärt: Das passiert im Staffelfinale

Eines ist in Staffel 1 von Pauline klar geworden: Auch die Engel rund um Eira wollen der schwangeren Pauline eigentlich nur ans Leder. Bei dem vermeintlichen Versuch einer magischen Abtreibung will Eira Pauline töten. Doch diese kann dem Anschlag entkommen. Im Eifer des Gefechts entfalten sich neue Kräfte in Pauline, mit denen sie Eira tötet und sich selbst befreit.

Bei der Flucht aus dem Anwesen der Engel wird Pauline von Lukas und Lilith aufgelesen. Sie schließt einen Deal und verspricht Lilith, ihr das Teufelsbalg zu überlassen, sofern diese im Gegenzug darauf verzichtet, das sogenannte Portal zu benutzen. Es fungiert als Tor zwischen den Welten und hat die Macht, das Kräftegleichgewicht zwischen Licht und Finsternis zu kippen – in die eine oder die andere Richtung. Lilith nimmt den Deal zum Schein an, betrügt Pauline aber letztendlich und versucht das Tor zu öffnen.

Die Höllenfürstin Lilith.

Die Höllenfürstin Lilith plant, das Portal der Welten zu öffnen. — Bild: 2024 The Walt Disney Company

Pauline und Britta auf gemeinsamer Mission

Pauline riecht den Braten rechtzeitig. In just diesem Moment steht auch ihre Mitschülerin Britta vor ihrer Tür und will sich versöhnen. Warum? Weil Britta mit angesehen hat, wie ihre Großmutter Eira versucht hat, Pauline zu ermorden. Gemeinsam reisen die beiden in Liliths Hauptquartier, um die Öffnung des Portals zu verhindern. Das klappt nur bedingt. Das Tor steht bereits offen. Lilith nutzt es, um Lukas’ Bruder Samuel (Damian Hardung) – einen weiteren Sohn des Teufels – wiederzubeleben. Samuels Auftritt in der Disney+ Serie Pauline ist nicht allzu lang, denn die Protagonistin schafft es, ihn mit einem heiligen Dolch zu besiegen. Mithilfe ihrer neu gewonnenen Kräfte zerstört sie auch Lilith – oder zumindest die Hülle der Höllenfürstin. Denn Liliths Seele nimmt unbemerkt Besitz von Brittas Körper.

Eira und ihre Enkelin Britta.

Als Britta die mörderische Seite ihrer Großmutter entdeckt, beschließt sie, Pauline zu helfen. — Bild: 2024 The Walt Disney Company

Pauline behält das Kind

Pauline beschließt, ihr Kind zu bekommen. Der Vater des Babys, Lukas, möchte ihr beistehen, wird jedoch nach Liliths Tod zum „Geschäftsführer“ der dunklen Seite ernannt. Paulines bester Freund Tony hat das Gefecht zwischen Himmel und Hölle ebenfalls überlebt, nachdem er kurzzeitig in die Gefangenschaft der Dämonen geraten war.

Am Ende von Staffel 1 verkündet Pauline, dass ihre Fruchtblase geplatzt ist und sorgt damit für einen dramatischen Cliffhanger.

Zwischen Himmel und Hölle: Pauline, Lukas und ihr gemeinsamer Nachwuchs

In der Welt der Serie Pauline hat der Tod keine endgültige Bedeutung. Spätestens als Liliths Seele in Form eines Partikelstroms in einen anderen Körper fährt oder Samuel den Körper eines jungen Mannes beseelt, wird klar, dass hier technisch gesehen jeder Charakter wohl in irgendeiner Form zurückkehren kann.

Lukas’ neue Position als Herrscher über die dunkle Seite wird ihn früher oder später wohl in Konflikte mit seiner Liebe zu Pauline und dem gemeinsamen Kind bringen. Denn sowohl die Dunkelheit als auch die Seite des Lichts streben nach einem größeren Einfluss auf der Erde.

Die Konsequenzen von Lukas’ neu gewonnener Macht, dem Gestaltenwandel von Lilith und der Geburt von Paulines Kind werden hoffentlich in einer zweiten Staffel von Pauline aufgedeckt. Wir vermuten, dass Paulines Nachwuchs in Himmel, Hölle und auf Erden nicht-gekannte Gefahren heraufbeschwören könnte.

Pauline: So könnte es in Staffel 2 mit der Serie weitergehen

Stand jetzt gibt es noch keinen Hinweis darauf, ob Pauline eine zweite Staffel bekommt. Wir drücken allerdings fest die Daumen, denn es sind noch viele Fragen offen. Wir können bereits jetzt erahnen, welche Handlungsstränge in Staffel 2 von Pauline ausgerollt werden könnten.

Lilith will ihren Thron zurück: Nachdem Liliths Körper zerfallen ist, bewohnt sie nun Brittas Körper. Wir sind gespannt darauf, wie sich Lilith in dieser Form durch den Alltag einer Abiturientin schlägt und nebenbei die Rückkehr zur dunklen Seite plant.

Lukas ist zu gut für die dunkle Seite: Schon in der ersten Staffel hat sich herauskristallisiert, dass der Teufelssohn Lukas eigentlich eine sanfte Seele hat. Wir würden gerne sehen, wie er diese Seite mit seinen neuen Aufgaben als Fürst der Finsternis vereinbart sowie mit der Herausforderung, ein Kind großzuziehen.

Pauline und Lukas küssen sich.

Trotz aller Probleme und Hindernisse scheinen Pauline und Lukas sich zu lieben und zusammenzuhalten. — Bild: 2024 The Walt Disney Company

Pauline als Mutter: Pauline als sehr junge Mutter stünde in Staffel 2 sicherlich vor ganz neuen Hürden. Sowohl gesellschaftlich als auch familiär. Wir erinnern uns: Bis zuletzt wusste Paulines Mutter noch nichts von der Schwangerschaft ihrer Tochter. Das sollte sich wohl zeitnah ändern, wenn Pauline sich nicht für immer von ihrer Mutter verabschieden möchte.

Kein Tod währt ewig: Wir haben gesehen, dass in der Serie Pauline auch bereits verstorbene Figuren in anderer Form und Gestalt zurückkehren können. Wäre es nicht eine unfassbare Motivation für Pauline, wenn sie versuchen würde, die Seele ihres Vaters auf die Erde zurückzuholen? Und auch Lukas’ Bruder Samuel hat nur kurz das Licht der Welt erblicken dürfen. Viel zu kurz, finden wir und wünschen uns eine Reprise in Staffel 2.

Pauline
Genre: Mystery / Coming-of-Age
Start: Seit 22. Mai 2024 auf Disney+
Laufzeit: 6 Episoden a 40 bis 45 Minuten
Altersfreigabe: Ab 16 Jahren (Disney+)
Regie: Arabella Bartsch, Facundo Scalerandi, Alma Buddecke
Drehbuch: Alma Buddecke, Sebastian Colley, Philipp Kässbohrer, Elena Lyubarskaya, Matthias Murman, Sophie Yukiko, Natalie Thomas
Created by: Sebastian Colley, Philipp Käßbohrer, Elena Lyubarskaya, Matthias Murmann

Dieser Artikel Pauline: Das Ende der Disney+ Serie erklärt und Ausblick auf Staffel 2 kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Robert Gryczke
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Discokugel
Musik news
Bekannt für Dance-Hymnen: Musiker Dario G gestorben
Rod Stewart
People news
Rod Stewart: «Putin muss gestoppt werden»
Aus Mangel an Beweisen
Tv & kino
Das sind die Streaming-Tipps für die Woche
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Funkmast
Internet news & surftipps
Netzagentur-Chef: Pflicht für flächendeckendes Handynetz
Frankreich Jubel
Fußball news
Frankreichs Zittersieg gegen Rangnick - Sorgen um Mbappé
Arbeit am Laptop
Job & geld
«Finanztest»: Online-Rechtsberatung überzeugt nicht immer