Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Parasyte: The Grey – Das Ende der Netflix-Horror-Serie erklärt

In der Netflix-Manga-Adaption „Parasyte: The Grey” geht es in der ersten Staffel heiß – und reichlich blutig – her. Der Krieg zwischen Menschen und monströsen Parasiten fordert im Laufe der Folgen zahlreiche Opfer. Doch das Finale der ersten Staffel lässt noch einige Fragen offen. Was passiert am Ende der koreanischen Horror-Serie? Und wer ist der mysteriöse Mann, der sich Shinichi nennt? In unserer Erklärung liefern wir Dir die Antworten.
Parasyte: The Grey – Das Ende der Netflix-Horror-Serie erklärt
Parasyte: The Grey – Das Ende der Netflix-Horror-Serie erklärt © Netflix

Darum geht’s in Parasyte: The Grey

Eine parasitäre Lebensform landet auf der Erde und übernimmt Körper und Gehirn ihrer menschlichen Wirte. Als willenlose Marionetten, die sich in groteske Hybrid-Wesen verwandeln, machen sich die Befallenen auf die Suche nach Opfern und breiten sich – ungesehen von der Öffentlichkeit – aus. Doch die Menschheit gibt sich nicht kampflos geschlagen.

Eine junge Frau mit einem außerirdischen Lebewesen am Kopf

Die Parasiten machen den menschlichen Körper zur kampfstarken Waffe. — Bild: Netflix

Jeong Su-in (Jeon So-nee) wird von einem Parasiten an der Hand infiziert. Anders als die meisten in ihrer Situation verliert sie aber nicht komplett die Kontrolle über sich selbst. Da sie im Moment der Übernahme durch den Parasiten schwer verletzt ist, kann dieser nicht ihr Gehirn übernehmen. Sie geht eine merkwürdige Zweckgemeinschaft mit ihrem unwillkommenen Gast in ihrem Körper ein. Doch lange kann sie diesen Zustand nicht geheimhalten. 

Unterdessen führt die Teamleiterin der Spezialeinheit „The Grey”, Choi Jun-kyung (Lee Jung-Hyu), den Krieg gegen die Parasiteninvasion an, während der Kleinkriminelle Seol Kang-woo (Koo Kyo-hwan) seine ältere Schwester verfolgt, die von einem Parasiten befallen wurde. Die Wege der drei führen sie zusammen: Doch können sie einander trauen und die Parasiten aufhalten?

Das Ende von Parasyte: The Grey erklärt

Das Finale der ersten Staffel von Parasyte: The Grey endet in einer echten Zitterpartie. Der Anführer der Parasiten, der sich zunächst im Körper eines Pastors (Lee Hyun-kyun) eingenistet hatte, krallt sich den Körper des rechtschaffenen Kommissars Kim Cheol-min (Kwon Hae-hyo). In dessen Haut will er bei einem Stadtfest dem Bürgermeister näherkommen und diesen übernehmen. Auf diese Weise würden die Parasiten Zugriff auf die Führungsebene der Menschheit bekommen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Jeong Su-in, die mittlerweile mit ihrem Parasiten „Heidi” an einem Strang zieht, und Seol Kang-woo wollen ihn aufhalten. Dafür schließt das Duo oder vielmehr Trio ein gefährliches Bündnis mit dem abtrünnigen Parasiten, der Kang-woos Schwester unter seiner Kontrolle hat. Auch Choi Jun-kyung und ihre Leute von The Grey sind auf dem Weg, nachdem sie zunächst von dem Parasiten-Cheol-min und dessen Partner, dem Verräter Kang Won-seok (Kim In-kwon), auf eine falsche Fährte gelockt wurden.

Jeong Su-in und Seol Kang-woo können den Bürgermeister zwar retten, doch es kommt zum Kampf mit dem Parasiten in Cheol-min. Zwar können sie dessen menschlichen Körper zunächst töten, doch der Parasitenanführer kann auch außerhalb eines Wirts für einige Zeit überleben. Dann schnappt sich das außerirdische Wesen den Körper von Kang Won-seok, der seine Nützlichkeit für den Parasiten endgültig erschöpft hat.

Neu bei Netflix im April 2024: Rebel Moon Teil 2 und Ripley mit Andrew Scott

Zum Schluss kommt es zur finalen Konfrontation. Heidi übernimmt wieder die Kontrolle über Jeong Su-in, während Seol Kang-woo den Bürgermeister in Sicherheit bringt. Als Choi Jun-kyung auftaucht, scheint es zunächst, als könne sie Jeong Su-in und Heidi noch immer nicht vertrauen. Doch dann rettet ihr Heidi das Leben und zusammen töten sie den Parasitenanführer und seinen letzten Wirtskörper Kang Won-seok.

Jeong Su-in und Seol Kang-woo werden Mitglieder von The Grey?

Am Ende der letzten Folge treffen sich Jeong Su-in und Seol Kang-woo einige Zeit nachdem sie die Machtergreifungspläne der Parasiten aufgehalten haben. Jeong Su-in arbeitet wieder in einem Supermarkt. Choi Jun-kyung scheint nach ihrem gemeinsamen Sieg also wirklich erkannt zu haben, dass neben Heidi in Su-in noch immer eine junge Frau steckt, die ein normales Leben verdient hat.

Kang-woo bringt Su-in einen Brief mit, den Heidi ihm geschickt hat. Er ist für Su-in und ist im Kern eine Versicherung, dass Heidi für Su-in da ist und bei ihr bleiben wird: „Ob du es magst oder nicht, du bist nicht alleine.” Die beiden scheinen einen inneren Frieden miteinander geschlossen zu haben. 

Kang-woo eröffnet Su-in außerdem, dass er der The Grey-Einheit von Jun-kyung beigetreten ist. Er wird also weiterhin am Kampf gegen die Parasiten beteiligt sein. Und möglicherweise nicht nur er: Von Jun-kyung soll er Su-in und Heidi ausrichten, dass für sie immer ein Platz im Team offen sein wird. Sollte eine Staffel 2 kommen, werden Su-in und Kang-woo also möglicherweise beide ein aktiver Teil von The Grey sein.

Parasyte: The Grey Staffel 2 – setzt Netflix den Sci-Fi-Horror fort?

Ende erklärt: Wer ist Shinichi?

Die letzte Szene der ersten Staffel von Parasyte: The Grey gehört jedoch einem Mann, der bis zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht aufgetreten ist. Er erwartet Jun-kyung in ihrem Büro und gibt an, ein Journalist mit wichtigen Informationen zu sein. Sein Name: Shinichi. Doch wer ist er wirklich?

Tatsächlich könnte es sich bei Shinichi um eine wichtige Figur handeln. In der Manga-Vorlage heißt nämlich der Protagonist Shinichi Izumi. Da der Manga in Japan angesiedelt ist, während die Netflix-Adaption in Korea spielt, könnte die Handlung des Mangas also schon passiert sein. Netflix’ Parasyte ersetzt möglicherweise also nicht den Manga, sondern ergänzt ihn.

Wenn Shinichi wirklich die gleiche Person wie im Manga ist, hat er viel zu erzählen. Immerhin hat er dann nicht nur längere Erfahrung mit den Parasiten, sondern ist genau wie Su-in ein Mutant. Im Manga wohnt seinem rechten Arm ein Parasit namens Migi inne. Kann er Su-in möglicherweise helfen, ihre Kräfte und ihre Koexistenz mit Heidi besser zu verstehen und zu nutzen?

Sweet Home Staffel 3: So geht die gruselige Serie aus Südkorea weiter

Dass Shinichi bereits infiziert wurde, wird zumindest angedeutet. Der Kamerafokus auf seine rechte Hand beim Händedruck mit Jun-kyung kannst Du sicherlich als Hinweis werten. Hinzu kommt, dass Shinichi von dem 31-jährigen Schauspieler Masaki Suda gespielt wird. Im Manga ist Shinichi jedoch anfangs noch ein High-School-Schüler. Seit seiner Infektion könnte in der Netflix-Serie also schon einige Zeit vergangen sein.

Welche Rolle Shinichi in den künftigen Staffeln von Parasyte: The Grey spielen wird, bleibt abzuwarten. Er könnte aber definitiv einige Parasiten-Expertise und Kampfkraft mitbringen, sollte er ebenfalls der Einheit The Grey beitreten.

Mit GigaTV greifst Du auf Free-TV, Pay-TV und sogar Streamingdienste wie Netflix zu und kannst Sendungen auf Wunsch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklusive Netflix steht Dir eine riesige Auswahl an Filmen, Serien und Dokumentationen zuhause oder unterwegs in brillanter HD-Qualität zur Verfügung. Falls Du von diesem Angebot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unserer Übersicht vorbei – dort findest Du alle Infos.

Dieser Artikel Parasyte: The Grey – Das Ende der Netflix-Horror-Serie erklärt kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Tim Seiffert
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Trooping the Colour
People news
Palast: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
Der große Haustiertest
People news
Tom Gerhardt verzichtet wegen Tourleben auf eigenen Hund
Bregenzer Festspiele - «Der Freischütz»
Kultur
Bregenzer Festspiele zeigen Webers «Freischütz»
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Spaniens Marc Cucurella
Fußball news
«Tickets verschwendet»: Cucurella kritisiert deutsche Fans
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar