Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Glass Onion: A Knives Out Mystery | Kritik – Ein Mordsspaß zum Mitraten

Daniel Craig muss als Meisterdetektiv Benoit Blanc erneut einen kniffligen Mordfall lösen. „Glass Onion: A Knives Out Mystery“ legt dabei nach „Knives Out – Mord ist Familiensache“ (2019) in puncto Humor und Cameos nochmal eine Schippe drauf. Ob das für ein Sequel ausreicht?
Glass Onion: A Knives Out Mystery | Kritik – Ein Mordsspaß zum Mitraten
Glass Onion: A Knives Out Mystery | Kritik – Ein Mordsspaß zum Mitraten © John Wilson/Netflix © 2022

Auf einer Privatinsel in Griechenland hat der Tech-Mogul Miles Bron (Edward Norton) seine Freund:innen, die sich selbst die Disruptoren nennen, zu einem Krimispiel eingeladen. In Brons Nobelhütte, die aussieht wie eine gläserne Zwiebel, sind unter anderem Wissenschaftler Lionel Toussaint (Leslie Odom Jr.), die Modedesignerin Birdie Jay (Kate Hudson) und die Politikerin Claire Debella (Kathryn Hahn) zu Gast. Sie alle eint eine Frage: Was will Cassandra „Andi“ Brand (Janelle Monáe) hier? So kurz nachdem sie von Miles aus der Firma gedrängt wurde. Als es schließlich zu einem echten Mordfall kommt, ist das herausragende Detektiv-Gespür von Benoit Blanc (Daniel Craig) erneut gefragt. Nach und nach schält sich Benoit durch die verschiedenen Schichten der Geschichten der Anwesenden, um herauszufinden wer den Mord begangen hat.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Glass Onion: A Knives Out Mystery – Charmanter Krimi mit Seitenhieben

Die vertraute Mörder-Mystery-Mechanik, die Du bereits aus dem ersten Knives Out-Film kennst, stellt sich auch im neuen Teil schnell ein. In Glass Onion ist ebenfalls die Suche nach dem oder der Mörder:in Thema Nummer eins. Auch Dich wird das Miträtseln packen, indem Du Figuren kritisch hinterfragst oder Alibis anzweifelst. Einen Aktualitätsbezug bekommt der zweite Knives Out-Streifen durch die zahlreichen Anspielungen auf reale Ereignisse und Personen. Miles Gäste treffen sich nämlich zum ersten Mal nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie wieder in Person.  Der Tech-Milliardär hat zudem eine erstaunliche Ähnlichkeit zu einer realen Persönlichkeit, die momentan wieder von sich reden macht.

Satirespitzen und eine bunt zusammengewürfelte Gruppe

Bereits der erste Knives Out-Film bot ein Feuerwerk an fiesen Sprüchen und brillantem Humor. Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson, der für alle drei Knives Out-Filme (einer soll nämlich noch erscheinen) verpflichtet wurde, legt in Glass Onion aber noch einmal nach. Das geschieht durch die Charakterwürze aller Beteiligten, wie beispielsweise Birdie mit ihren Social-Media-Skandalen, Miles absurde Ticks oder die zahlreichen Gags, die Deine Lachmuskeln auf die Probe stellen werden. Unterhaltend ist übrigens auch die Zusammenstellung der Gruppe an sich: Wie passen der volltätowierte Männerrechtler Duke (Dave Bautista) und Claire als Gouverneurin von Connecticut überhaupt zusammen?

Ein wahres Cameo-Feuerwerk

Die Antwort lautet: Gar nicht und gerade das macht einen Heidenspaß. Wir wollen Spoiler vermeiden, daher nur so viel: Der bereits genannte Cast ist nur ein kleiner Teil von Schauspieler:innen, die Du im Laufe des fast zweieinhalbstündigen Filmes zu Gesicht bekommen wirst. Glass Onion ist ein wahres Cameo-Feuerwerk, also gespickt mit vielen Gastauftritten. Zahlreiche Stars geben sich für kleinere und größere Momente die Klinke in die Hand. Allein schon dafür ist es wichtig, dass Du aufmerksam bist. Die ständigen Plot-Twists und falschen Fährten führen zwar Dich, aber natürlich nicht Benoit hinters Licht. Daniel Craig geht erneut in dieser Rolle auf und ist für uns spätestens jetzt als würdiger Poirot-Nachfolger etabliert. Allein sein Südstaaten-Akzent, die erstaunliche Sammlung an pastellfarbenen Sporthemden und sein kühles Kalkül sind sehenswert. Aber auch alle anderen Darsteller:innen machen einen grandiosen und bisweilen exzentrischen Job.

Glass Onion: A Knives Out Mystery in der Kritik – Unser Fazit

Wenn Du bereits Knives Out – Mord ist Familiensache mochtest, wirst Du Glass Onion lieben. Rian Johnson führt Dich erneut aufs Glatteis und das noch schräger, wilder und trickreicher. Allein schon für den brillanten Cast und die zahlreichen Cameos lohnt sich der Film. Wenn Du den neuen Streifen gemeinsam mit Deinen Freund:innen schaust, macht die Suche nach dem Mörder noch mehr Spaß.

Glass Onion: A Knives Out Mystery

Genre: Krimi, Komödie
Bundesstart: 23. November im Kino, 23. Dezember auf Netflix
Laufzeit: 139 Minuten
FSK: Ab 12 Jahren freigegeben
Regie: Rian Johnson
Drehbuch: Rian Johnson

Wir haben für Dich fünf Mystery-Krimis rausgesucht, die Deine grauen Zellen definitiv herausfordern werden:

Filme wie Glass Onion: A Knives Out Mystery – Hier rätst Du mit

Du bist ein:e echte:r Meisterdetektiv:in und rätst bei Krimis immer mit, wer der oder die Mörder:in ist? Verrate uns in den Kommentaren, welcher Film Dich auf die falsche Fährte geführt hat.

Dieser Artikel Glass Onion: A Knives Out Mystery | Kritik – Ein Mordsspaß zum Mitraten kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Sarah Schindler
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
68. Eurovision Song Contest - Vor dem 2. Halbfinale
Musik news
Umstrittener ESC stößt 2024 auf starkes Interesse
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
Szene aus «Mit einem Tiger schlafen»
Tv & kino
Birgit Minichmayr glänzt in «Mit einem Tiger schlafen»
Huawei-Logo
Internet news & surftipps
Offenbar Einigung zu chinesischen Komponenten in 5G-Netz
Ein Smartphone wird aufgeladen
Das beste netz deutschlands
Akku leer? So laden Sie ihr Smartphone besser auf
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Das beste netz deutschlands
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Bo Svensson
Fußball news
Union Berlins Neustart: Bo Svensson wird Cheftrainer
Eine Frau öffnet ein Paket
Job & geld
Falsche Ware geliefert? Wie Empfänger jetzt vorgehen