The Sandman auf Netflix: Alle Infos zur Comicserie von Neil Gaiman

The Sandman auf Netflix: Alle Infos zur Comicserie von Neil Gaiman © Liam Daniel/Netflix © 2022

Lange war sie angekündigt, nun steht die Serie „The Sandman” bei Netflix in den Startlöchern. Wir holen die Updates aus dem Tiefschlaf und verraten Dir, wann die Serie startet, auf welchem Werk sie basiert, wann sie starten könnte und welche bekannten Gesichter (aus „Game of Thrones”!) dabei sind.

Science-Fiction und Fantasy als Roman oder Comic: Neil Gaiman gehört zu den beliebtesten Fantasy-Autoren der Gegenwart. Kein Wunder, dass seine Geschichten gerne cineastisch adaptiert werden. „American Gods” erschien 2017 als Serie, und auch „Good Omens” ist seit 2019 im folgenbasierten Miniformat zu sehen.

Zu Gaimans bekanntesten Werken zählt The Sandman – der Teil „A Midsummer Night’s Dream” erhielt als erster Comic überhaupt den World Fantasy Award. Seit 2019 ist bekannt, dass Netflix The Sandman als Serie umsetzt. Hier erfährst Du, was wir alles über die Adaption wissen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von The Sandman (@thesandmanofficial)

Wann startet The Sandman bei Netflix?

Nach langer Vorbereitungszeit gibt es endlich einen offiziellen Starttermin: Ab dem 5. August 2022 kannst Du The Sandman bei Netflix streamen. Die erste Staffel umfasst elf Episoden.

Drehstart zu The Sandman war bereits im Oktober 2020, heißt es. Demnach startete die Produktion rund ein Jahr nach der Bekanntgabe, dass Netflix und Warner Bros. Television Gespräche über eine Realisierung führen. Auch DC Entertainment ist beteiligt. Erste Bemühungen, die Geschichte zu verfilmen, gehen bis ins Jahr 1991 zurück.

The Sandman: Alles zur Story und Comicvorlage

Neil Gaimans Comic erschien bereits zwischen 1989 und 1996 bei DC Comics in New York. Ab 1993 lief die Reihe unter Vertigo, das die erwachseneren Inhalte von DC herausgibt. Weitere Sandman-Editionen sind beispielsweise „Absolute Sandman”, „Annotated Sandman” und „Sandman Omnibus”.

Kampfansage an Marvel: Das plant DC ab 2022

Der Comic erzählt die Geschichte von Dream alias Sandman, der auch als Morpheus, Oneiros und L’zoril in Erscheinung tritt. Nach einer jahrzehntelangen Gefangenschaft bei englischen Okkultisten gelangt der titelgebende Charakter in die Neuzeit und begegnet im Verlauf der Story mystischen und historischen Figuren wie Luzifer, Odin, Loki oder William Shakespeare.

Dream und seine sechs Geschwister Delirium, Desire, Destruction, Despair, Destiny und Death sind auch als die „Endless” bekannt, die Sieben Ewigen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von The Sandman (@thesandmanofficial)

Worum geht es in der Serie?

Im Gegensatz zur Comicvorlage wird die Netflix-Serie in der Gegenwart spielen. Nach seiner mehr als einhundertjährigen Gefangenschaft kommt Dream in der heutigen Zeit an und muss die Ordnung im Reich der Träume wiederherstellen.

Vor allem bekommt er es mit Orten und Menschen zu tun, die von Morpheus, dem König des Reichs der Träume, beeinflusst wurden.

Informationen zu Cast und Crew

Nachdem der Cast von The Sandman lange Zeit ein Geheimnis war, steht die Besetzung mittlerweile fest. Der britische Schauspieler Tom Sturridge („Journey’s End”) spielt die Hauptrolle als Dream. Doch der Fokus vieler Fans lag auf einer anderen Rolle.

Bei der Besetzung von Lucifer hofften etliche Anhänger:innen der gleichnamigen Serie (alle Infos zur Finalstaffel 6 kannst Du hier nachlesen) auf Darsteller Tom Ellis. Warum? Die Serie „Lucifer” basiert auf dem Comicbuch The Sandman und ist damit quasi ein vorweggenommenes Spin-off. Daher erschien es naheliegend, dass Hauptdarsteller Ellis auch die Rolle in der Sandman-Serie übernimmt.

Daraus ist jedoch noch nichts geworden, stattdessen überraschen die Macher:innen hinter The Sandman mit einer spannenden Casting-Entscheidung: Gwendoline Christie übernimmt die Rolle des Teufels. Die britische Schauspielerin dürfte allen als Brienne of Tarth aus Game of Thrones bekannt sein. Mit Charles Dance ist zudem ein weiterer GoT-Darsteller (Tywin Lannister) an Bord.

Der Cast der Sandman-Serie im Überblick:

• Tom Sturridge als Dream

• Kirby Howell-Baptiste als Death

• Madison Alexander Park als Desire

• Jenna Coleman als Johanna Constantine

• Vivienne Acheampong als Lucienne

• Boyd Holbrook als The Corinthian

• Gwendoline Christie als Lucifer

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von The Sandman (@thesandmanofficial)

• David Thewlis als John Dee

• Stephen Fry als Gilbert

• Charles Dance als Roderick Burgess

• Asim Chaudhry als Abel

• Sanjeev Bhaskar als Cain

• Sandra James-Young als Unity Kincaid

• Razane Jammal als Lyta Hall

• Donna Preston als Despair

• Kyo Ra als Rose Walker

• Joely Richardson als Ethel Cripps

• Niamh Walsh als Young Ethel Cripps

• Nina Wadia als Fate Mother

Allan Heinberg (Drehbuchautor von „Wonder Woman”) ist seit Beginn dabei, um die Sandman-Serie zu entwickeln und zu produzieren. Als ausführender Produzent steht ihm David S. Goyer zur Seite, Showrunner der Serie „Da Vinci’s Demons” und Co-Autor der „Dark Knight”-Trilogie von Christopher Nolan. Auch Neil Gaiman selbst ist als Co-Autor und ausführender Produzent beteiligt.

Kennst Du schon GigaTV? Mit dem Entertainment-Angebot von Vodafone greifst Du auf Free-TV, Pay-TV und sogar Streamingdienste wie Netflix zu und kannst Sendungen auf Wunsch aufnehmen. Mit dem Tarif „GigaTV inklusive Netflix” steht Dir eine riesige Auswahl an Filmen, Serien und Dokumentationen zu Hause oder unterwegs in brillanter HD-Qualität zur Verfügung.

Falls Du von diesem Angebot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unserer Übersicht zu GigaTV vorbei! Dort findest Du alle Infos.

Was erwartest Du von der Netflix-Serie The Sandman? Kennst Du bereits die Comicvorlage? Hinterlass uns einen Kommentar!

Dieser Artikel The Sandman auf Netflix: Alle Infos zur Comicserie von Neil Gaiman kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Weitere News
Top News
Sport news
NHL: Stützle mit zwei Vorlagen - Siege für Seider und Greiss
Internet news & surftipps
Internet: Ukraine, WM, Olympia: Corona fliegt aus den Google-Charts
Tv & kino
Auszeichnungen: 92 Länder im Rennen um den Auslands-Oscar: Deutschland dabei
Internet news & surftipps
Streamingdienste: Netflix-Serie «Wednesday» weiter auf Höhenflug
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Games news
Featured: God of War Ragnarök: Die besten Builds, Waffen, Rüstungen und Runen
Job & geld
Wechseln?: Das können Sie bei steigenden Energiepreisen tun
Internet news & surftipps
Leute: #wednesdaydance: Tanz aus Netflix-Serie geht im Netz viral
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Featured: Netflix’ Sandman: Serie vs. Comic – die größten Unterschiede und mehr zur Vorlage
Das beste netz deutschlands
Featured: Der vielfältige Stil von Neil Gaiman: Besonderheiten seiner Werke und Leseempfehlungen
Tv & kino
Featured: Sandman Staffel 2: So könnte es mit Morpheus bei Netflix weitergehen
Tv & kino
Featured: 5 Fantasy-Serien wie Die Ringe der Macht
Tv & kino
Featured: The Guardians of Justice: Alle Infos zu Netflix‘ verrücktem Superhelden-Mix
Tv & kino
Featured: Pinguin Spin-off: Einer der besten Batman-Bösewicht:innen bekommt seine eigene Serie
Tv & kino
Featured: Man of Steel-Star Henry Cavill feiert Superman-Comeback
Tv & kino
Featured: Locke & Key Staffel 4: So könnte es mit dem Schlüsseluniversum weitergehen