Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Donna Leon hält wenig von Eintrittsgebühr in Venedig

Seit rund einem Monat verlangt Venedig ein Eintrittsgeld für Tagesbesucher. Donna Leon begegnet dieser Maßnahme mit großer Skepsis.
Donna Leon
Donna Leon hat viele Jahrzehnte in Venedig gelebt. © Sebastian Gollnow/dpa

Die Bestsellerautorin und Venedig-Kennerin Donna Leon (81) hält wenig von dem neuen System mit Eintrittsgebühren an bestimmten Tagen in Venedig. Damit will die Stadt die Zahl der Touristen besser lenken. «Fünf Euro, das wird kaum etwas ändern», sagte Leon der Deutschen Presse-Agentur. «Und die Behörden wollen doch auch gar nicht, dass es funktioniert: Sie wollen den Tourismus nicht stoppen. Sie wollen mit den Besuchern Geld machen.»

Leon hat 30 Jahre in Venedig gelebt und dort ihre erfolgreiche Serie um Commissario Brunetti begonnen. Der neueste Band trägt den Titel «Feuerprobe» (Erscheinungsdatum: 29. Mai).

2007 floh Leon vor den immer größeren Touristenströmen in die Schweiz. Die Zahl der Touristen zu reduzieren sei eine unlösbare Aufgabe, meinte sie. Eine höhere Gebühr wäre unfair. «Sollen es sich dann nur reiche Leute leisten können, hinzufahren?», sagte sie. Jeder habe das gleiche Recht, Schönheit (wie in Venedig) zu bewundern. Wenn die Reiserei dann genau diese Schönheit zerstöre, könne man nichts daran ändern.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prinzessin Kate
People news
Prinzessin Kate nimmt öffentliche Termine wieder auf
Nick Wilder
People news
Nick Wilder freut sich auf Karl-May-Premiere
Miles Teller
People news
Miles Teller im «Offizier und Gentleman»-Remake
Meta-Logo
Internet news & surftipps
Meta verzögert Start von KI-Software in Europa
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
EM-Stimmung
Nationalmannschaft
«Überragender» EM-Auftakt: DFB-Team begeistert die Fans
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird