Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Van Aert beginnt Reha mit Wanderung - Vingegaard operiert

Die schweren Stürze prominenter Radsportler bestimmen die Schlagzeilen der vergangenen Wochen. Wout van Aert kann bereits wieder laufen, Jonas Vingegaard wird operiert.
Wout van Aert
Der Belgier war bei dem Rennen Quer durch Flandern schwer gestürzt. © David Pintens/Belga/dpa

Knapp zwei Wochen nach seinem schweren Sturz bei Quer durch Flandern hat Radsport-Star Wout van Aert mit der aktiven Reha begonnen. Der 29-Jährige veröffentlichte auf der Plattform «Strava» eine gut 5,5 Kilometer lange Wanderung mit dem Zusatz: «Erste Dusche seit zwölf Tagen.»

Sein bei der Baskenland-Rundfahrt schwer gestürzter Teamkollege Jonas Vingegaard ist unterdessen erfolgreich am gebrochenen Schlüsselbein operiert worden. Das teilte der Rennstall Visma-Lease a bike am Dienstag mit. Wie lange der zweimalige Sieger der Tour de France ausfallen wird, sei noch unklar. Der Däne hatte sich zudem mehrere Rippenbrüche und eine Lungenquetschung zugezogen.

Van Aert zieht sich bei Sturz mehrere Brüche zu

Van Aert war am 27. März bei dem Halbklassiker in Belgien bei hoher Geschwindigkeit gestürzt und hatte sich dabei das Schlüsselbein, das Brustbein sowie mehrere Rippen gebrochen. Zwangsweise musste der Visma-Fahrer auf die Klassiker Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix verzichten, eine Teilnahme am Giro d'Italia im Mai ist noch offen.

«Er muss bei 100 Prozent sein. Er wird den Giro nicht fahren, nur um daran teilzunehmen. Das ist völlig klar», sagte Sportchef Maerjin Zeeman. Es werde auf eine kurzfristige Entscheidung hinauslaufen.

Bereits am Wochenende hatte sich van Aert zu seiner Genesung geäußert. «Ich hoffe, bald wieder auf dem Rad zu sitzen. Aber momentan geht es darum, dass meine Wunden und die gebrochenen Knochen heilen», schrieb der mehrfache Cross-Weltmeister bei Instagram.

Zuletzt gab es mehrere Unfälle im Radsport

Van Aert ist einer von vielen prominenten Radprofis, die derzeit aufgrund von schweren Stürzen pausieren müssen. Bei der Baskenland-Rundfahrt stürzte neben Vingegaard auch Zeitfahr-Weltmeister Remco Evenepoel und brach sich das Schlüsselbein. Der Slowene Primoz Roglic vom deutschen Team Bora-hansgrohe kam mit Prellungen und Schürfwunden davon.

Anders erging es seinem Teamkollegen Lennard Kämna. Der Bremer kollidierte beim Training auf Teneriffa mit einem auf der falschen Fahrbahn entgegenkommenden Auto und zog sich mehrere Brüche sowie eine Lungenprellung zu. Die Intensivstation konnte Kämna mittlerweile verlassen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ich hab' noch so viel vor
Tv & kino
Zum Teufel mit den Prognosen: «Ich hab' noch so viel vor»
Prinzessin Leonor erhält Auszeichnung in Spanien
People news
Kronprinzessin Leonor in Spanien gleich dreifach geehrt
Filmfestival in Cannes - «The Apprentice»
Tv & kino
Trump will gegen Film über ihn vorgehen
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
KI-Gesetz der EU endgültig beschlossen
KI-Gipfel in Südkorea
Internet news & surftipps
KI-Gipfel: Unternehmen verpflichten sich zu KI-Sicherheit
Smarte Growbox: Hey-abby Grow Box «OG Edition»
Das beste netz deutschlands
Smarte Growboxen: Einfacher Cannabis-Anbau zu Hause
Toni Kroos
Fußball news
Königlicher Kroos hört nach EM auf: «Happy und traurig»
Paddeltrails in Stade
Reise
Paddeln im Burggraben: Mit dem SUP durch Stade