Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Sommermärchen-Affäre: Ermittler suchen beim DFB

Im Prozess um die Sommermärchen-Affäre gibt es eine neue Entwicklung: Die Ermittler suchen in der Verbandszentrale nach einem Dokument. Der DFB bietet seine Kooperation an.
DFB-Logo
Blick auf ein Logo des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vor dem DFB-Campus. © Boris Roessler/dpa

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat mit Blick auf die Sommermärchen-Affäre 2006 Besuch von den Ermittlern in seiner Verbandszentrale bekommen. Dies bestätigten das Landgericht Frankfurt und der DFB der Deutschen Presse-Agentur. Ein Sprecher des Landgerichts sagte, dass es einen Durchsuchungsbeschluss gebe und die Durchsuchungsmaßnahmen andauern. Der DFB zeige sich in der Sache aber kooperativ. Zuvor hatte die «Süddeutsche Zeitung» berichtet.

In dem Prozess, der im März begonnen hat, geht es um eine Zahlung von 6,7 Millionen Euro, die der Deutsche Fußball-Bund im April 2005 an die FIFA überwiesen hatte. Den Angeklagten Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt wird von der Staatsanwaltschaft zur Last gelegt, dass diese Summe in der Steuererklärung des Verbandes für das Jahr 2006 unberechtigt als Betriebsausgabe in die Gewinnermittlung eingeflossen sein soll. Nun müssen sich die ehemaligen DFB-Topfunktionäre wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall verantworten.

Laut DFB handelt es sich bei dem Besuch der Ermittler nicht um eine klassische Durchsuchung. Man unterstütze die anwesenden Ermittler «in enger Kooperation», hieß es vonseiten des Verbandes. Offenbar ging es der Staatsanwaltschaft um ein bestimmtes Dokument. Mehr Details wurden zunächst nicht öffentlich.

Der Prozess vor dem Landgericht Frankfurt, bei dem es bislang zwei Verhandlungstermine gab, soll am 28. März fortgesetzt werden. Für den 15. April ist Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß als Zeuge vorgeladen. Der 72 Jahre alte Hoeneß hatte im Sport1-Doppelpass 2020 und im Podcast «11Leben» 2021 Andeutungen gemacht, dass er mit Blick auf die Millionenzahlung rund um die WM 2006 mehr wisse. Der frühere Nationalspieler Günter Netzer soll im Mai aussagen. Bei dem Prozess sind bis Ende Oktober Fortsetzungstermine angesetzt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internationaler Schumann-Wettbewerb
Musik news
Solisten aus China und Malaysia gewinnen Schumann-Wettbewerb
Gordon Ramsay
People news
TV-Koch Ramsay nach schwerem Fahrradunfall: Tragt einen Helm
Christina und Luca Hänni
People news
«Let's Dance»-Nachwuchs: Baby Hänni ist da
Meta-Logo
Internet news & surftipps
Meta verzögert Start von KI-Software in Europa
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Handy ratgeber & tests
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Umkämpftes Duell
Fußball news
«Ärgerlich»: Janza vermasselt Dänemark ein Eriksen-Märchen
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird