Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Füllkrug akzeptiert auch Rolle als Backup

Alleine reiste Niclas Füllkrug im Auto zur Nationalmannschaft. Vom BVB ist kein weiterer Profi bei den EM-Tests dabei. Für den Erfolg beim Heim-Turnier will der Angreifer jede Rolle akzeptieren.
Niclas Füllkrug
Niclas Füllkrug bei der DFB-Pressekonferenz in Frankfurt am Main. © Arne Dedert/dpa

Niclas Füllkrug hat Verständnis für die Entscheidung von Bundestrainer Julian Nagelsmann geäußert, zahlreiche Dortmunder Vereinskollegen nicht für die Fußball-Nationalmannschaft zu nominieren.

Gleichzeitig glaubt der Mittelstürmer weiter an eine EM-Chance für Mats Hummels und die weiteren BVB-Profis. «Es ist eine harte Entscheidung, aber auch eine, die der Bundestrainer gut begründet hat», sagte der Angreifer bei der DFB-Presskonferenz in Frankfurt.

In den «zwei bis drei Monaten» bis zum Heimturnier würden alle «intensiv daran arbeiten, dass sie das nochmal ändern können», sagte der 31-Jährige vor dem EM-Test am Samstag (21.00 Uhr/ZDF) in Lyon gegen Vize-Weltmeister Frankreich. Nagelsmann hatte Füllkrug als einzigen Dortmunder in sein Aufgebot berufen und auf bewährte Kräfte aus Dortmund wie Mats Hummels, Niklas Süle und Julian Brandt verzichtet.

Für seine eigene Rolle im Nationalteam will Füllkrug öffentlich keine Stammplatzansprüche stellen. Er habe in seiner DFB-Karriere bewiesen, dass er von Beginn an der Mannschaft helfen könne, aber auch «Tore von der Bank erzielen» kann - also als Joker erfolgreich war. In den bisher vier Länderspielen unter Nagelsmann stand Füllkrug dreimal in der Startelf und wurde einmal eingewechselt. Dabei erzielte er insgesamt drei Tore.

Für das Frankreich-Spiel zeichnet sich ab, dass Füllkrug nicht in der Startelf steht und dafür Kai Havertz als zentrale Spitze agiert. Am Donnerstag trainierte Füllkrug in der Gruppe der potenziellen Ersatzspieler. Beim Turnier müsse man Spieler haben, die in ihrer vorgesehenen Funktion der Mannschaft helfen, sagte Füllkrug. Dies werde er tun. Sollte der BVB-Angreifer, der in seinen bisher 13 Länderspielen zehn Tore erzielte, in Lyon nicht starten, wäre erstmals unter Nagelsmann als Bundestrainer kein Dortmunder beim Anpfiff auf dem Platz.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
People news
Songwriting-Session von Swift endet mit Feuerlöscher-Einsatz
Prinz William
People news
William feiert 42. Geburtstag mit Konzertbesuch
Wasmeier erhält «Bairische Sprachwurzel»
Kultur
Dialektpreis «Sprachwurzel» für Skilegende Markus Wasmeier
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Handy ratgeber & tests
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Kaspersky
Internet news & surftipps
USA verbietet russische Antiviren-Software Kaspersky
Türkei - Portugal
Fußball news
Kurioses türkisches Eigentor hilft: Portugal im Achtelfinale
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten