Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

United holt FA-Cup dank Sieg im Stadtduell gegen City

Ein Sieg, der besonders gut tut. Manchester United gewinnt beim Stadtrivalen und Meister. Das Double für City ist damit hin. Wie es mit Trainer ten Hag bei United nun weitergeht, wird spannend.
Pokalsieger
Manchester City - Manchester United

Manchester United hat mit einem Sieg im Stadtduell gegen Manchester City den FA-Cup gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag gewann gegen den großen Rivalen und erneuten englischen Fußball-Meister überraschend mit 2:1 (2:0) das englische Pokalfinale.

Vor allem auch zur Freude von ten Hag, der 54-jährige Niederländer ließ seine Freude nach dem Abpfiff raus und feierte mit der Mannschaft und dem Pokal in den Händen.

United-Trainer weiß nicht, wie es weitergeht

Ob er im Amt bleibt, ist allerdings fraglich. Schon vor dem Endspiel waren Berichte aufgekommen, wonach er den Posten angeblich räumen muss. «Ich weiß es nicht», sagte er laut BBC nach dem Pokalerfolg angesprochen auf seine Zukunft bei Manchester United.

«Das Einzige, was ich mache, ist meine Mannschaft vorbereiten und sie weiter zu entwickeln.» Als er gekommen sei zu Manchester United, habe er gesagt, dass es chaotisch sei. «Jetzt sind wir besser.» Aber sie seien auch noch nicht dort, wo sei sein wollten. Ten Hag trainiert das Team seit Juli 2022.

Vereins-Mitbesitzer Sir Jim Ratcliffe äußerte sich zunächst nicht zur Trainer-Personalie. Ein Video, das die «Daily Mail» in ihrem Live-Ticker veröffentlichte, zeigte, wie er die Frage in den Katakomben des Londoner Wembley-Stadions ignorierte.

Nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League vor einigen Wochen verspielte Manchester City von Trainer Pep Guardiola damit auch das Double. Für United war es indes der erste Pokal-Triumph seit 2016 und der 13. insgesamt.

Anschlusstreffer zu spät für Guardiolas Team

In einer ganz starken ersten Halbzeit ging United in der 30. Minute durch Alejandro Garnacho in Führung. Der 19 Jahre alte Argentinier profitierte dabei von einem Missverständnis zwischen dem ehemaligen Bundesliga-Profi Josko Gvardiol und dem deutschen Torwart Stefan Ortega. Der einstige RB-Leipziger Gvardiol köpfte den Ball über Ortega, als dieser aus seinem Kasten geeilt war - Garnacho war der Profiteur. Neun Minuten später erhöhte Kobbie Mainoo auf 2:0.

Nach dem Anschlusstreffer durch Jeremy Doku (87.) wurde es noch mal spannend. Sieben Minuten wurden nachgespielt. Letztlich aber setzte sich United durch.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
William und Kate
People news
Royale Rückkehr: Lächelnde Kate bei Geburtstagsparade
F1 24: Mods für neue Helm-Designs, Skins und mehr
Games news
F1 24: Mods für neue Helm-Designs, Skins und mehr
Five Nights at Freddy‘s 2: Horror-Bär bekommt Fortsetzung – Handlung, Cast & Start
Tv & kino
Five Nights at Freddy‘s 2: Horror-Bär bekommt Fortsetzung – Handlung, Cast & Start
Meta-Logo
Internet news & surftipps
Meta verzögert Start von KI-Software in Europa
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Handy ratgeber & tests
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Thomas Müller
Nationalmannschaft
Müllers Ghana-Warnung: «Trägt dich keiner durchs Turnier»
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird