Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Heftiger Crash in Auftaktrunde - auch Hülkenberg beteiligt

Nach nicht mal einer Runde gibt es den ersten Unfall in Monaco. Der Red Bull von Pérez ist nur noch ein Wrack. Auch für Hülkenberg ist der Klassiker früh beendet. Das Rennen wird unterbrochen.
Formel 1 - Grand Prix von Monaco
Der mexikanische Red-Bull-Pilot Sergio Perez muss in Monaco aufgeben. © Luca Bruno/AP/dpa

Nach einem heftigen Unfall ist der Formel-1-Klassiker in Monaco bereits in der ersten Runde unterbrochen worden. Bei einem Überholversuch berührte der Haas-Rennwagen von Kevin Magnussen den Red Bull von Sergio Pérez. Der Mexikaner schlug auf dem engen Straßenkurs mit seinem Auto in den Leitplanken ein. Zudem wurde auch noch Magnussens deutscher Teamkollege Nico Hülkenberg in den Crash involviert.

Von Pérez' Red Bull blieb nur noch ein Wrack übrig. Auf dem Asphalt lagen zahlreiche Trümmerteile. «Verdammt, das war unnötig», sagte Hülkenberg via Funk. Verletzt wurde ersten Eindrücken zufolge keiner der involvierten Piloten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Discokugel
Musik news
Bekannt für Dance-Hymnen: Musiker Dario G gestorben
Rod Stewart
People news
Rod Stewart: «Putin muss gestoppt werden»
Aus Mangel an Beweisen
Tv & kino
Das sind die Streaming-Tipps für die Woche
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Funkmast
Internet news & surftipps
Netzagentur-Chef: Pflicht für flächendeckendes Handynetz
Frankreich Jubel
Fußball news
Wöbers Eigentor beschert Frankreich Zittersieg zum Auftakt
Arbeit am Laptop
Job & geld
«Finanztest»: Online-Rechtsberatung überzeugt nicht immer