Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nächster Rückschlag für HSV: 0:1 gegen Tabellenführer Kiel

War es das für den HSV im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga? Gegen Holstein Kiel gibt es ein 0:1. Der Tabellenführer kommt damit dem erstmaligen Aufstieg immer näher. Der HSV ist abgeschlagen.
Hamburger SV - Holstein Kiel
Die Störche haben das Nordderby im Volksparkstadion für sich entschieden: Hier jubelt Kiels Tom Rothe nach seinem Tor. © Marcus Brandt/dpa

Der Hamburger SV hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga den womöglich entscheidenden Rückschlag kassiert. Dagegen ist Tabellenführer Holstein Kiel durch das 1:0 (0:0) beim HSV dem erstmaligen Sprung in die 1. Liga ein großes Stück nähergekommen. Bei ihrem sechsten Erfolg nacheinander ohne Gegentor erzielte Tom Rothe (59.) den Siegtreffer. Nach dem Platzverweis für Lewis Holtby (73.) überstand Holstein die Schlussphase in Unterzahl. 

Mit nun 61 Punkten haben die Kieler vier Spieltage vor dem Saisonende zwölf Zähler Vorsprung auf den Tabellenvierten HSV (49 Punkte) und die klar bessere Tordifferenz. Ihnen ist der Aufstiegsrelegationsplatz drei so gut wie sicher. Die Hamburger hätten unbedingt gewinnen müssen, um zumindest noch auf Rang drei hoffen zu können. Nun beträgt der Rückstand auf Fortuna Düsseldorf sechs Punkte. 

Vor 57.000 Zuschauer im erneut ausverkauften Volksparkstadion - darunter der Hamburger Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) - begann Holstein Kiel mit dem Selbstbewusstsein eines Tabellenführers. Schon nach etwas mehr als einer Minute flog der Ball nach einem abgefälschten Schuss des Ex-HSVers Finn Porath gegen den Pfosten. 

Kiels Rothe erzielt das Tor des Tages im Nordderby

Die Hamburger bemühten sich, brauchten aber einige Minuten, um ins Spiel zu kommen. Das verletzungsbedingte Fehlen ihres Topscorers Laszlo Bénes war ihnen in einigen Situationen anzumerken. Dafür stand Torjäger Robert Glatzel wieder von Beginn an auf dem Feld. 

Bis auf einen Schuss des überraschend ins Team gerutschten Levin Ötztunali gab es für den HSV in der ersten Viertelstunde keine größeren Chancen. Doch der HSV wurde stärker, die Partie immer besser. Chancen gab es auf beiden Seiten, die ganz klaren Möglichkeiten fehlten aber. Pech hatten die Kieler, als der auffällige Porath (24.) mit einer Verletzung am Oberschenkel ausgewechselt werden musste.  

Nach der Pause wurden die Gastgeber immer überlegener und drängten Holstein in die Defensive. Die Kieler setzten auf Konter. Bei einer Doppelchance von Robert Glatzel und Jonas Meffert (53.) war der HSV nah an der Führung. Doch die erzielten die Gäste nach einem Eckball durch den für Porath eingewechselten Rothe (59.). Der Treffer hatte auch nach VAR-Prüfung Bestand. Spannend wurde es noch einmal nach der Gelb-Roten Karte für Holtby. Doch dem HSV fiel zu wenig ein, um noch zum Ausgleich zu kommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Will Smith - Europapremiere «Bad Boys: Ride or Die»
Tv & kino
«Bad Boys: Ride or Die»: Will Smith in Berlin
König Charles
People news
Berühmter Baum gefällt: König Charles bekommt Ableger
Bridget Jones 4: Was zur Fortsetzung mit Renée Zellweger bekannt ist
Tv & kino
Bridget Jones 4: Was zur Fortsetzung mit Renée Zellweger bekannt ist
Pixel 8a vs. iPhone SE: Das unterscheidet die Mittelklasse-Smartphones
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a vs. iPhone SE: Das unterscheidet die Mittelklasse-Smartphones
Ein Mann tippt auf einem Google Pixel 6
Das beste netz deutschlands
Googles «Mein Gerät finden»: So funktioniert der Service
Die CallYa-Tarife von Vodafone: Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis bei den Prepaid-Angeboten
Das beste netz deutschlands
Die CallYa-Tarife von Vodafone: Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis bei den Prepaid-Angeboten
Klassenerhalt
Fußball news
VfL Bochum nach Krimi gegen Düsseldorf weiter erstklassig
Eine Fähre liegt im Hafen von Piraeus
Reise
Nicht mit voll geladenem E-Auto auf griechische Fähre