Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Fortuna Düsseldorf zieht Kaufoption bei Tzolis

Mit 22 Toren glänzte Christos Tzolis in dieser Saison für Fortuna Düsseldorf. Trotz des verpassten Aufstiegs bleibt der Grieche.
Christos Tzolis
Düsseldorfs Christos Tzolis wurde zum Torschützenkönig der 2. Bundesliga geehrt. © Roland Weihrauch/dpa

Top-Torschütze Christos Tzolis bleibt bei Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Der Club teilte mit, dass man die Kaufoption für den 22-Jährigen ziehe.

Der griechische Nationalspieler war bisher vom englischen Zweitligisten Norwich City ausgeliehen. In 30 Spielen in der zweiten Liga schoss Tzolis 22 Tore und bereitete sieben weitere vor. Am Montag hatte er mit der Fortuna den Aufstieg in die Bundesliga durch eine Niederlage gegen den VfL Bochum in der Relegation verpasst.

«Das ist ein guter Moment für die Fortuna, allerdings ohne dabei zu euphorisch zu werden. Der bereits vor einem Jahr ausgehandelte Vertrag ließ sich nur mit einer Einschränkung schließen. So ist eine Ausstiegsklausel enthalten mit der Möglichkeit für den Spieler, den Verein im Verlauf der jetzt anstehenden Transferperiode unter bestimmten Bedingungen noch einmal zu wechseln», sagte Sport-Vorstand Klaus Allofs.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internationaler Schumann-Wettbewerb
Musik news
Solisten aus China und Malaysia gewinnen Schumann-Wettbewerb
Gordon Ramsay
People news
TV-Koch Ramsay nach schwerem Fahrradunfall: Tragt einen Helm
Christina und Luca Hänni
People news
«Let's Dance»-Nachwuchs: Baby Hänni ist da
Meta-Logo
Internet news & surftipps
Meta verzögert Start von KI-Software in Europa
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Handy ratgeber & tests
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Oranje-Sieg
Fußball news
Weghorst trifft: Niederlande schlägt Polen zum EM-Auftakt
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird