Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bundesliga-Clubs gratulieren Bayer zum ersten Meistertitel

Die Konkurrenz erkennt die Leistung von Bayer Leverkusen in dieser Saison neidlos an. Der FC Bayern gratuliert zur Meisterschaft und will eine Revanche.
Xabi Alonso
Der Leverkusener Meistermacher: Trainer Xabi Alonso. © David Inderlied/dpa

Unmittelbar nach dem 5:0-Sieg gegen Werder Bremen haben der FC Bayern und zahlreiche weitere Bundesliga-Clubs Bayer Leverkusen zur ersten deutschen Fußball-Meisterschaft beglückwünscht.

«Der Titel geht absolut verdient nach Leverkusen: Es ist der Lohn für eine herausragende Saison und tollen Fußball», wurde Bayern-Präsident Herbert Hainer auf der Vereins-Homepage zitiert. Zugleich schickte er direkt eine Kampfansage nach Leverkusen: «Das Ziel des FC Bayern lautet nun: Die Schale muss zurück nach München! Wir sehen uns in der neuen Saison.»

Auch der Münchner Vorstandsvorsitzende Jan-Christian Dreesen lobte «Mut, Klasse und vor allem Konstanz» der Leverkusener Mannschaft. «Wir nehmen dies als direkten Ansporn, werden noch härter arbeiten und nicht ruhen, bis die Schale wieder zurück nach München an die Säbener Straße kommt.»

Zuvor hatten die Bayern wie viele weitere Clubs auf X, vormals Twitter, gratuliert. Auch die Bremer zeigten sich trotz der deutlichen Pleite als fairer Verlierer. «Gerne hätten wir uns einen anderen Tag dafür gewünscht. Dennoch bleibt uns nur eins zu sagen: Herzlichen Glückwunsch @bayer04fussball zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Ihr habt euch den Titel absolut verdient», schrieb Werder auf seinem Account. Ähnliches war auch schnell bei den Konkurrenten Borussia Dortmund, VfB Stuttgart, RB Leipzig oder VfL Wolfsburg zu lesen.

Leverkusen ist bei 16 Punkten Vorsprung auf den FC Bayern und Stuttgart bei fünf ausstehenden Spielen nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Weitere Reaktionen zum Titelgewinn

DFB-Präsident Bernd Neuendorf: «Einige Male hatte der Verein in der Vergangenheit den Titel nur knapp verpasst, umso größer ist sicher jetzt die Freude. Die Mannschaft spielt unter ihrem Trainer Xabi Alonso mitreißenden, meisterlichen Fußball, hat noch kein Spiel verloren und nie einen Zweifel daran gelassen, wer am Ende ganz oben stehen würde. Bayer 04 Leverkusen hat es in dieser Bundesliga-Saison zu keinem Zeitpunkt spannend gemacht – ein größeres Kompliment kann es nicht geben.»

Bundestrainer Julian Nagelsmann: «Bayer 04 Leverkusen ist in dieser Saison die beste deutsche Mannschaft und der Titel absolut verdient. Die Handschrift von Trainer Xabi Alonso ist klar zu erkennen. Die Spieler treten als Einheit auf, sind taktisch diszipliniert und zweikampfstark, zugleich variabel, kreativ und spielfreudig. Die Leistungen der Mannschaft sind ein Beleg dafür, wie wichtig die richtige Mischung von Qualität und Mentalität ist. Besonders freue ich mich darüber, dass unsere Nationalspieler einen großen Anteil an diesem Erfolg haben, der sie sicher auch bei der EURO im Sommer beflügeln wird. Das kann uns als Team nur guttun.»

DFB-Sportdirektor Rudi Völler: «Ich weiß, wie viel dem gesamten Club dieser erste Deutsche Meistertitel der Vereinsgeschichte bedeutet. Er ist das Ergebnis einer weitsichtigen, intelligenten und leidenschaftlichen Arbeit. Fernando Carro und Simon Rolfes haben einen hervorragenden Kader zusammengestellt und mit Xabi Alonso einen überragenden Trainer geholt. Die Dominanz und Selbstverständlichkeit, mit der Bayer 04 Leverkusen die Spiele unter seiner Führung bestreitet, sind beeindruckend. Die Konstanz der Leistungen und Ergebnisse ist unglaublich. Den Begriff "Vizekusen" habe ich noch nie leiden können - jetzt ist er Geschichte und das absolut zurecht.»

Ilkay Gündogan (Kapitän Fußball-Nationalmannschaft): «Glückwunsch an Bayer Leverkusen zur Meisterschaft. Ob das verdient ist, kann es keine zwei Meinungen geben. Was für eine Leistung - wow! Wenn die Mannschaft so zusammenbleibt, dann kann es auch in der UCL weit gehen. Bin gespannt!»

DFL-Geschäftsführer Marc Lenz und Steffen Merkel: «Bayer 04 hat über die gesamte Saison hinweg vielfach begeisternden Offensivfußball gespielt und eine beeindruckende Konstanz gezeigt. Mannschaft, Trainerteam, Clubführung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Fans haben als echte Einheit Außergewöhnliches geleistet. Wir sind sicher, dass der verdiente erste Meistertitel der Clubgeschichte in Leverkusen angemessen gefeiert wird.»

Reiner Calmund (früherer Manager von Bayer Leverkusen bei Sky): «Ich war ja vorsichtig bis zuletzt. Ich habe bei uns schon oft Pferde kotzen sehen vor der Apotheke. Ich freue mich riesig, ich bin erleichtert, das war schon ein großer Moment; Alonso ist für mich nicht nur der König von Leverkusen, sondern vor der ganzen Bundesliga mit so einer klar strukturierten Spielweise. Das war ja schon spielerisch überragend.»

Bastian Schweinsteiger (Weltmeister 2014): «Die Werkself hat eine großartige Entwicklung unter Xabi Alonso genommen und die Bundesliga in dieser Saison dominiert. Eine beeindruckende Leistung.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Felipe & Letizia
People news
Dienen und Pflicht: Zehn Jahre König Felipe VI. von Spanien
Erstausgabe
Kultur
Erstausgabe von «Harry Potter» für 45 000 Pfund versteigert
Monster Hunter Now: Die besten Rüstungen und Waffen im Überblick
Games news
Monster Hunter Now: Die besten Rüstungen und Waffen im Überblick
Nothing CMF Phone 1: Günstiges Handy mit austauschbarer Rückseite?
Handy ratgeber & tests
Nothing CMF Phone 1: Günstiges Handy mit austauschbarer Rückseite?
Google Podcast
Das beste netz deutschlands
Aus für Google Podcasts: So übertragen Sie ihre Abos
Xiaomi Mix Flip: Alle Gerüchte rund um das Klapphandy
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Mix Flip: Alle Gerüchte rund um das Klapphandy
Julian Nagelsmann
Nationalmannschaft
Nagelsmann will Gruppensieg: «Zeichen nach innen und außen»
Ein Einbrecher verschafft sich Zutritt zu einer Wohnung
Wohnen
Urlaubszeit: Rollläden besser oben der unten lassen?