Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Sommergewinn in Eisenach: Mit Ei und Brezeln in den Frühling

Hallo Frühling: Unter blauem Himmel haben Tausende Zuschauer am Samstag in Eisenach den traditionellen Umzug zum Sommergewinn verfolgt.
Frühlingsfest „Sommergewinn“
Zuschauer verfolgen den Festumzug zum „Sommergewinn“, einem der ältesten und größten Frühlingsfeste in Deutschland. © Michael Reichel/dpa

Bestes Frühlingswetter für den Abschied vom Winter: Bei Sonnenschein und unter den traditionellen «Gut Ei und Kikeriki!»-Rufen ist der Festumzug zum Sommergewinn am Samstag durch Eisenach gezogen. Das Spektakel in der Wartburgstadt zählt zu den ältesten und größten Frühlingsfesten Deutschlands. Etwa 25.000 Zuschauer verfolgten das bunte Treiben laut Stadtverwaltung. So viele seien es auch im vergangenen Jahr gewesen. Unter den Gästen waren auch einige Politiker, etwa Innenminister Georg Maier (SPD).

Etwa 1100 Mitwirkende waren am Umzug beteiligt, darunter viele Schulkinder. Mehr als 30 Wagen, rund 100 Pferde und mehr als 50 Laufgruppen waren zu sehen. Mehrere Kapellen spielten Musik.

In die Vorbereitungen für den Umzug investierten Mitglieder und Helfer der Sommergewinnszunft viele Stunden, hieß es von der Stadtverwaltung. Sie bauten seit November Wagen, schneiderten Kostüme und drehten rund 400.000 bunte Krepppapier-Blüten. Das Motto in diesem Jahr lautete «Die Werra im Wartburgkreis». Vereine aus am Fluss Werra gelegenen Orten hatten dafür die Sommergewinnszunft Eisenach unterstützt. So zeigten Laufgruppen die Tierwelt der Werra. Auch Bauwerke, Ausflugsziele und Bräuche in Orten an der Werra wurden präsentiert.

Winter adé

Der Höhepunkt des Fests war erneut der symbolische Zweikampf zwischen Frau Sunna und dem weißbärtigen Herrn Winter auf dem Eisenacher Marktplatz. Der Sommer siegte beim Streitgespräch auch dieses Mal wieder und der Winter wurde in Gestalt einer Strohpuppe verbrannt.

Der Sommergewinn steht auf der deutschen Liste des immateriellen Kulturerbes. Sein Ursprung liegt wohl im 13. Jahrhundert, der Umzug findet seit 1897 statt. Der Ausruf «Gut Ei und Kikeriki!» nimmt Bezug auf zwei von drei Symbolen des Sommergewinns: Der Hahn wird als Verkünder des Lichts und das Ei als Bild für Fruchtbarkeit gefeiert. Dazu kommt die Brezel, die für die Wiederkehr der Jahreszeiten steht.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ulrike Draesner
Kultur
Ulrike Draesner bekommt Literaturpreis der Adenauer-Stiftung
Pariser Kathedrale Notre-Dame fünf Jahre nach dem Großbrand
Kultur
Ausstellung zeigt umstrittene Notre-Dame-Glasfenster
Bad Boys: Die richtige Reihenfolge der Actionfilmreihe
Tv & kino
Bad Boys: Die richtige Reihenfolge der Actionfilmreihe
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Handy ratgeber & tests
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Kylian Mbappe
Fußball news
Frankreich auf der verzweifelten Suche nach Torschützen
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten