Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Elterntaxis: Städte setzen auf Kontrollen statt Verbote

Per sogenanntem Elterntaxi werden manche Kinder bis vor die Schultür gefahren. Das sorgt vielerorts für Kritik. Mehrere Städte wollen aber nicht mit Einfahrtverboten dagegen vorgehen.
Elternhaltestelle
Ein Schild mit der Aufschrift «Elternhaltestelle» steht auf einem Parkplatz. © Sebastian Kahnert/dpa/Symbolbild

Um Eltern abzugewöhnen, ihre Kinder mit dem Auto bis unmittelbar vor die Schule zu fahren, setzen mehrere Thüringer Kommunen derzeit vor allem auf ihre Ordnungsämter. Mögliche Straßensperrungen oder Einfahrtbeschränkungen als Mittel gegen sogenannte Elterntaxis planen Städte wie Erfurt, Jena oder Weimar hingegen nicht, wie die Verwaltungen mitteilten.

Insbesondere nach den Sommerferien kontrollierten Mitarbeiter der Verwaltung vor Schulen, ob es dort durch sogenannte Elterntaxis zu Halte- oder Parkverstößen komme, sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung Erfurt. Das solle «zur Sensibilisierung der Eltern» beitragen. Mögliche Straßensperrungen sind den Angaben nach in Erfurt derzeit nicht geplant.

Kontrollen sind schwierig

Auch aus Jena hieß es, es gebe keine Pläne, Straßen vor bestimmten Schulen zeitweise komplett für den Fahrzeugverkehr zu sperren. «Sobald wir seitens der Verkehrsüberwachung von solchen Situationen erfahren, versuchen wir natürlich, entsprechend Präsenz vor Ort zu zeigen und sollte es notwendig sein, auch Ordnungswidrigkeiten zu dokumentieren und zu ahnden», sagte eine Sprecherin. Bisweilen seien solche Kontrollen aber schwierig durchzuführen, weil sich die Verstöße oft im fließenden Verkehr ereigneten. Hier seien nicht die Kommunen, sondern die Polizei zuständig.

Eine Sprecherin der Stadtverwaltung Weimar sagte ebenfalls, es gebe dort keine konkreten Pläne für Einfahrtverbote vor Schulen. Wie aus Erfurt und Jena hieß es auch aus Weimar, das Problem mit den Elterntaxis sei insbesondere vor Grundschulen besonders akut, «da hier mehr Kinder untergebracht sind als in Kitas und es an Schulen auch sogenannte Stoßzeiten gibt, was in Kitas eher nicht der Fall ist».

Pilotprojekt mit Schranke in Frankfurt

Die Angewohnheit vieler Eltern, ihre Kinder mit dem Auto direkt vor der Schule abzusetzen, ist ein bundesweites Phänomen - mit Folgen. Immer wieder kommt es so einerseits zu Staus. Andererseits können gefährliche Situationen entstehen: Eltern parken mit ihren Autos Gehwege zu, Kinder müssen auf die Straße ausweichen. Bundesweit experimentieren einige Kommunen deshalb mit zeitweisen Einfahrtbeschränkungen für Straßen, die vor Schulen verlaufen. In Frankfurt am Main gibt es nach einem Bericht der «Frankfurter Rundschau» etwa ein Pilotprojekt mit einer geschlossenen Schranke während der Zeit rund um den Schulbeginn.

Städte setzen auf Hol- und Bringzonen

Neben Kontrollen vor den Einrichtungen setzen die Verantwortlichen in den Thüringer Städten auch auf Hol- und Bringzonen unweit der Schulen, um das Absetzen der Kinder direkt vor der Schule möglichst überflüssig zu machen. «Die Akzeptanz dieser Hol- und Bringzonen wird fortlaufend evaluiert», sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung Weimar. In Erfurt sind solche Bereiche, die auch «Kiss and Goodbye»-Zonen genannt werden, bei neu zu bauenden Schulen nach Angaben der dortigen Stadtverwaltung fest eingeplant.

Grundsätzlich sei es das Ziel, die Erreichbarkeit von Schulen zu Fuß oder mit dem Fahrrad so sicherzumachen, «dass Eltern ihren Kindern wieder mehr zutrauen, den Schulweg eigenständig zu absolvieren», sagte die Sprecherin der Stadtverwaltung Weimar.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Will Smith - Europapremiere «Bad Boys: Ride or Die»
Tv & kino
«Bad Boys: Ride or Die»: Will Smith in Berlin
König Charles
People news
Berühmter Baum gefällt: König Charles bekommt Ableger
Bridget Jones 4: Was zur Fortsetzung mit Renée Zellweger bekannt ist
Tv & kino
Bridget Jones 4: Was zur Fortsetzung mit Renée Zellweger bekannt ist
Pixel 8a vs. iPhone SE: Das unterscheidet die Mittelklasse-Smartphones
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a vs. iPhone SE: Das unterscheidet die Mittelklasse-Smartphones
Ein Mann tippt auf einem Google Pixel 6
Das beste netz deutschlands
Googles «Mein Gerät finden»: So funktioniert der Service
Die CallYa-Tarife von Vodafone: Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis bei den Prepaid-Angeboten
Das beste netz deutschlands
Die CallYa-Tarife von Vodafone: Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis bei den Prepaid-Angeboten
Tennis-Größen
Sport news
«Rafas Moment»: Zverev besiegt Nadal im French-Open-Showdown
Eine Fähre liegt im Hafen von Piraeus
Reise
Nicht mit voll geladenem E-Auto auf griechische Fähre