Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mängelliste Leipzig: Diese Sofortmaßnahmen kann RB ergreifen

Drei Pleiten zum Jahresauftakt - das gab es bei RB Leipzig noch nie. Entsprechend angefasst ist das Nervenkostüm. Der Trainer steht (angeblich) nicht zur Debatte und hat noch einige Optionen.
VfB Stuttgart - RB Leipzig
Die Leipziger Nicolas Seiwald (r-l), Loïs Openda und Christoph Baumgartner jubeln über Opendas Tor zum 3:2. © Jan-Philipp Strobel/dpa

Die Worte von Rouven Schröder sollten eigentlich beruhigen. Von einer Trainerdiskussion sei man «meilenweit entfernt», gab der Sportchef von RB Leipzig zu Protokoll. Solche Äußerungen kommen in der Regel eigentlich nur, wenn die Diskussion längst begonnen hat. Coach Marco Rose weiß nach drei Pleiten selbst, dass die Kritik groß ist. Das können er und Schröder tun.

Gulacsi-Comeback: In der Winterpause verkündete Rose, dass man fortan zwei Nummer Einsen habe. Gemeint sind Stammkeeper Janis Blaswich und sein durch eine Knieverletzung zurückgeworfener Vorgänger Peter Gulacsi. Letzterer bekam Einsatzzeit in Aussicht gestellt, die könnte er nun bekommen. Denn bei Blaswich häufen sich die Unsicherheiten. In der Endphase des Vorjahres gingen mehrere Treffer auf sein Konto. Nun gab es in drei Spielen acht Gegentore (an denen er nicht allein Schuld trägt), beim 2:5 in Stuttgart offenbarte er Schwächen in der Strafraumbeherrschung.

Orban soll es richten: Das größte Problem hat aktuell die Abwehr. Die Anzahl und Art der Gegentore sind eines Champions-League-Clubs nicht würdig. Gut, dass der seit September verletzte Abwehrchef Willi Orban in Stuttgart ein kurzes Comeback gab. Orbans Kopfballstärke, Stellungsspiel, Ruhe und Umsicht braucht die Hinterreihe dringend. Dort könnte Rose zudem auf eine Dreierkette umstellen, um mit einem Mann mehr zu verteidigen.

Mentalität in die Startelf: Neben Orban ist Yussuf Poulsen im Leipziger Kader das, was man einen Mentalitätsspieler nennt. Der Däne saß nach guter Hinrunde zuletzt dreimal auf der Bank. Poulsens Kampfgeist und sein starkes Spiel gegen den Ball sind das, was Leipzig nun braucht. Sein Konkurrent Benjamin Sesko ist vielleicht talentierter, hat aber gerade in diesen Bereichen Nachholbedarf.

Transfers: Auch Schröder muss zeigen, dass er Krise kann. Bis Mittwoch dürfen noch Spieler verpflichtet werden. Bisher hat man bei drei Abgängen nur Eljif Elmas aus Neapel geholt, der Offensivspieler ist keine Soforthilfe. Momentan drückt der Schuh im zentralen Mittelfeld sowie im Angriff. Doch einen Leistungsträger im Winter zu verpflichten, ist eine Mammutaufgabe.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
People news
Songwriting-Session von Swift endet mit Feuerlöscher-Einsatz
Prinz William
People news
William feiert 42. Geburtstag mit Konzertbesuch
Wasmeier erhält «Bairische Sprachwurzel»
Kultur
Dialektpreis «Sprachwurzel» für Skilegende Markus Wasmeier
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Handy ratgeber & tests
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Handy ratgeber & tests
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Türkei - Portugal
Fußball news
Kurioses türkisches Eigentor hilft: Portugal im Achtelfinale
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten