Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

«Rückenwind» für Lauterns Kampf gegen den Abstieg

Der Streik am Berliner Flughafen erschwert die Heimreise des 1. FC Kaiserslautern nach dem Pokalsieg in der Hauptstadt. Trainer Grammozis übernimmt bei den jubelnden Pfälzern die Rolle des Mahners.
1. FC Kaiserslautern
Die Spieler von Kaiserslautern jubeln nach Spielende vor ihren Fans. © Soeren Stache/dpa

Es ist einer der größten Siege in der jüngeren Vereinsgeschichte des Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern gewesen. Mit dem 3:1 (1:0) bei Hertha BSC schaffte der Pfälzer Traditionsverein zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder den Einzug in das Halbfinale des DFB-Pokals. Doch bei Trainer Dimitrios Grammozis und seinen Profis ging der Blick nach dem Weiterkommen bereits voraus auf den Alltag der abstiegsgefährdeten Pfälzer in der Liga. «Es ist klar, dass so ein Sieg außergewöhnlich ist. Wir als Trainerteam schauen aber schon weiter», sagte er mit Blick auf die Partie gegen Aufsteiger SV Elversberg am Sonntag (13.30 Uhr/Sky). «Wir wollen den Rückenwind aber natürlich mitnehmen.»

Die Begegnung im Saarland wird für den zweimaligen Pokalsieger zudem ein Kontrastprogramm. Im Gegensatz zum großen Berliner Olympiastadion wartet auf den FCK das kleinste Stadion der 2. Bundesliga mit nur rund 10000 Zuschauern. Kaiserslauterns Mittelfeldspieler Julian Niehues wiegelte Gedanken zu einem möglichen Leistungsabfall aber energisch ab. «Natürlich ist es ein Unterschied, ob du Mittwochabend im Pokal unter Flutlicht spielst oder am Sonntagmittag in der Liga. Ich glaube aber, dass bei uns mittlerweile alle verstanden haben, um was es geht», meinte der 22-Jährige. «Wir sind nach wie vor einen Punkt vor dem 17. Platz. Ich glaube nicht, dass irgendjemand bei uns Halbgas spielen wird.»

Für die Auslosung der Vorschlussrunde des DFB-Pokals am 10. Februar hatte Torhüter Julian Krahl dann nur noch einen Wunsch: «So ein Pokal-Halbfinale bei uns im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion - da würden sich sicher alle freuen. Es wäre ein Highlight für die ganze Region und eine Belohnung für alle Beteiligten.»

Grammozis weiß, dass der coole Auftritt in der Hauptstadt wenig wert ist, wenn die neue Aufbruchstimmung der Roten Teufel nicht in der 2. Liga konserviert wird. 4:1 gegen Schalke, 3:1 in Berlin. Plötzlich ist die Welt der Pfälzer rosarot. «Ich mahne davor», setzte der FCK-Trainer zu einem ihm wichtigen Satz an. Vor kurzer Zeit sei noch «alles in Trümmern» gewesen. Jetzt sei plötzlich alles toll. Dieses Spiel mache er nicht mit.

«Es ist klar, dass so ein Sieg außergewöhnlich ist für uns. Die Spieler sollen das genießen», sagte der einstige Profi. Sein Team sang mit den Fans schon vom Pokalsieg. Als Kaiserslautern 2003 gegen den FC Bayern München (1:3) letztmals im Pokalfinale stand, musste Grammozis noch als Spieler zuschauen, er war nach einer Roten Karte gesperrt.

Er selbst müsse an die nächste Aufgabe denken, beschrieb er seine aktuelle Arbeit. Und die wird durch den neuesten Streik an Berlins Flughafen erschwert. Kurz vor Mitternacht machten sich die Lauterer im Bus statt im Flieger auf die Heimreise. 651 Kilometer. Quer durch Deutschland in der Nacht. Nicht gerade ideal für die Regeneration von Profi-Sportlern. Für die frühen Morgenstunden war die Ankunft am Betzenberg berechnet und dort sofort das Regenerationstraining angesetzt. «Wir müssen uns sehr gut vorbereiten, damit wir bestehen können», sagte Grammozis.

© dpa ⁄ Florian Reis und Arne Richter, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Salman Rushdie
Kultur
Salman Rushdie verarbeitet Attentat in neuem Buch
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Tv & kino
Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Wer bei X künftig Geld zahlen soll
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel