Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

VfB-Manager Wohlgemuth bestätigt: Keine Transfers geplant

Ohne Torjäger Guirassy hat der VfB Stuttgart bislang jedes Spiel in dieser Saison verloren. Auch drei andere Profis fehlen. Trotzdem will der VfB auf dem Transfermarkt nichts mehr machen.
Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart
Stuttgarts Waldemar Anton (l-r), Enzo Millot, Anthony Rouault und Josha Vagnoman bejubeln das Tor zum 1:2. © Federico Gambarini/dpa

Trotz der mehrwöchigen Abwesenheit mehrerer Leistungsträger beabsichtigt der VfB Stuttgart auf dem Transfermarkt im Winter nicht mehr nachzulegen. «Aktuell ist nichts geplant», bestätigte VfB-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth nach dem 1:3 (0:2) am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach. «Das hat natürlich auch immer mit Wirtschaftlichkeit zu tun. Denn wir gehen davon aus, dass alle vier Spieler auch zurückkommen.»

Mit den vier Spielern sind Torjäger Serhou Guirassy, Silas, Woo-yeong Jeong und Hiroki Ito gemeint, die in den kommenden Wochen beim Afrika- und dem Asien-Cup für ihre Nationalteams im Einsatz sind. «Natürlich sind das Jungs, die bislang sehr gute Rollen bei uns gespielt haben», sagte VfB-Coach Sebastian Hoeneß. «Aber das bringt uns jetzt nichts. Wir haben immer noch gute Jungs.»

Indes war vor allem das Fehlen von Torjäger Guirassy am Sonntag wieder ein Problem. Trotz erheblich mehr Ballbesitz in der zweiten Halbzeit schafften es die Schwaben kaum, sich klare Torchancen zu erspielen. «Natürlich fehlt der vorne. Er hat noch einmal eine andere Präsenz da vorne. Er bindet auch nochmal Spieler», sagte Deniz Undav, der im Stuttgarter Angriff alleine etwas verloren wirkte.

Mit oder ohne Guirassy - das ist für den VfB bislang in dieser Saison ein erheblicher Unterschied. Auch dank der 17 Tore des Guineers steht Stuttgart, das sich in der Vorsaison erst in der Relegation rettete, mit 34 Punkten bislang auf Rang drei und ist damit auf Champions-League-Kurs. Ohne Guirassy mussten die Schwaben in der Hinserie bislang dreimal auskommen und verloren alle drei Spiele - nicht die besten Aussichten für die nächsten Wochen, in denen auch noch das Pokal-Viertelfinale bei Bayer Leverkusen ansteht.

Trainer Hoeneß reagierte fast etwas unwirsch auf das offensichtliche Problem. «Ich mache das Spiel nicht mit», sagte der VfB-Coach. «Wir müssen uns nicht mit Spielern beschäftigen, die jetzt nicht hier sind.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
Musik news
Das große Herzschmerz-Konzeptalbum von Taylor Swift
Civil War streamen: Wo und wann kannst Du den Actionfilm im Heimkino sehen?
Tv & kino
Civil War streamen: Wo und wann kannst Du den Actionfilm im Heimkino sehen?
Der Fall Asunta: Die wahre Geschichte hinter der Netflix-Serie
Tv & kino
Der Fall Asunta: Die wahre Geschichte hinter der Netflix-Serie
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Bitcoins
Das beste netz deutschlands
Bitcoin-Halving: Wie wirkt sich das Event auf die Kurse aus?
Julian Nagelsmann
Fußball news
Erst EM, dann WM: Nagelsmann mit «Entscheidung des Herzens»
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden