Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Schmidt vor Duell mit Alonso: «Ein Universum dazwischen»

Erstliga-Neuling Heidenheim freut sich auf das Heimspiel gegen Tabellenführer Bayer Leverkusen. Trainer Frank Schmidt findet: Zwischen ihm und Xabi Alonso liegt «ein Universum».
Simon Rolfes und Frank Schmidt
Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes (l) unterhält sich vor der Partie mit Heidenheims Trainer Frank Schmidt. © Marius Becker/dpa

Aufsteiger 1. FC Heidenheim will sich im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Bayer Leverkusen nicht verstecken. «Wir spielen Zuhause. Wir haben in dieser Saison schon oft genug gezeigt, dass wir dem vermeintlich großen Favoriten ein Bein stellen können», sagte FCH-Trainer Frank Schmidt am Freitag: «Wir wollen mit großer Überzeugung versuchen, das Unmögliche möglich zu machen und aus dem Spiel was mitnehmen.»

Im Hinspiel in Leverkusen hatte der Erstliga-Neuling mit 1:4 verloren. Heidenheim spielt aber eine bisher überraschend erfreuliche Saison und hat im eigenen Stadion beispielsweise den Tabellendritten VfB Stuttgart mit 2:0 besiegt und dem Vizemeister Borussia Dortmund ein 0:0 abgetrotzt. Momentan ist der Verein seit acht Spielen in der Fußball-Bundesliga ungeschlagen.

Er glaube, dass Leverkusen in dieser Saison deutscher Meister werden könne, sagte Schmidt. «Ich glaube, das ist ein Spiel, da musst du entweder oder spielen, in der Mitte gibt es nicht viel», blickte der 50-Jährige auf die Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky) voraus: «Ich möchte sehen, dass jeder daran glaubt, dass man eine Überraschung schaffen kann.» Wenn es ein Kopfspiel werde, habe man immer eine Chance.

Schmidt freut sich auch auf das Wiedersehen mit Bayer-Trainer Xabi Alonso. «Man muss ja bloß die Vita von Xabi Alonso anschauen, da bin ich ein ganz, ganz, ganz, ganz kleines Licht. Da gegenüberzustehen als Trainer ist definitiv was Besonderes», sagte der Coach: «Als Trainer steht er kurz davor, die nächste Stufe zu erklimmen, als Spieler hat er unfassbar Erfolg gehabt. Das muss man sich immer wieder mal wieder auf der Zunge zergehen lassen, wenn ich persönlich schaue, wie sah meine Karriere aus - und seine. Da liegt ein Universum dazwischen.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Capital Bra
People news
Feuer bei Rapper Capital Bra - Keine Verletzten
Emma Thompson
People news
Eine Britin von nebenan: Emma Thompson wird 65
Hesham Hamra
Musik news
Syrischer Musiker vertont Geschichte seiner Flucht
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Bayer Leverkusen - Werder Bremen
Fußball news
FC Bayern abgelöst: Bayer Leverkusen erstmals Meister
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen