Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Reuter wird neuer Hauptsponsor bei Borussia Mönchengladbach

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat zur kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga einen neuen Hauptsponsor gefunden. Der Mönchengladbacher Onlinehändler Reuter wird sich vom Sommer an für zunächst zwei Jahre plus Option auf dem Trikot des Clubs vom Niederrhein präsentieren. Dies teilte der Verein am Mittwoch mit.
Stephan Schippers
Stephan Schippers, Geschäftsführer von Borussia Mönchengladbach, während einer Pressekonferenz im Borussia-Park. © Federico Gambarini/dpa/Archiv

Das Unternehmen für Badprodukte ist bereits seit 2015 Co-Sponsor und wird nun Nachfolger des Online-Brokers Flatex, der dem Club weiterhin als Co-Sponsor partnerschaftlich verbunden bleibt. Zu den finanziellen Konditionen wollte sich der Club nicht äußern. Der scheidende Hauptsponsor soll geschätzte acht Millionen Euro pro Saison gezahlt haben.

«Die frühzeitige Einigung über diese Partnerschaft ermöglicht beiden Seiten optimale Planungsmöglichkeiten. Im Rahmen des Vermarktungsprozesses haben wir viele Gespräche mit potenziellen Hauptpartnern geführt und uns letztlich für den Interessenten entschieden, der aus unserer Sicht am besten zu Borussia passt», sagte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Tv & kino
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
«Mord mit Aussicht»
Tv & kino
«Mord mit Aussicht» ist wieder da
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Wer bei X künftig Geld zahlen soll
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel