Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Geringe EM-Hoffnung für Hummels und Goretzka

Mats Hummels und Leon Goretzka bringen in Dortmund und München Top-Leistungen. Die neuesten Aussagen von Julian Nagelsmann machen aber klar: Eine EM-Teilnahme des prominenten Duos ist nicht in Sicht.
Mats Hummels und Julian Nagelsmann
Bundestrainer Julian Nagelsmann (r) uns Mats Hummels während des Trainings. © Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Julian Nagelsmann macht den im März überraschend nicht für die Fußball-Nationalmannschaft berücksichtigten Leon Goretzka und Mats Hummels wenig Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme. «Ich habe immer gesagt, es ist keine Tür zu, aber generell ist es die Kunst als Trainer, mit Hinblick auf das Turnier eine Mannschaft zu finden, wo jeder Spieler 100 Prozent zur jeweiligen Rolle passt», sagte der Bundestrainer in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview von Magenta TV.

Nagelsmann hatte unter anderem auf die beiden vermeintlichen Stammkräfte bei den Länderspielen in Frankreich (2:0) und gegen die Niederlande (2:1) verzichtet. Stattdessen nominierte er mehrere DFB-Neulinge wie die Stuttgarter Waldemar Anton und Maximilian Mittelstädt. Im defensiven Mittelfeld beförderte er Leverkusens Robert Andrich zum Nebenmann von Rückkehrer Toni Kroos auf der Goretzka-Position.

Goretzka und Hummels seien «keine schlechten Charaktere», versicherte Nagelsmann. «Mats spielt eine sehr gute Saison und er ist auch ein sehr guter Innenverteidiger», sagte der Bundestrainer in dem Talk-Format «BestBesetzung» über BVB-Verteidiger Hummels, den er selbst im Oktober gerade für ein erneutes Comeback in die Nationalmannschaft zurückgeholt hatte. Hummels und Gortezka hatten zuletzt für Dortmund und den FC Bayern sehr gute Leistungen gezeigt.

Er habe als Trainer die Aufgabe, für die Rolle, die er vorsehe, die passenden Spieler zu finden, sagte Nagelsmann. «Diese Entscheidung muss ich treffen.» Nach den verpatzten Länderspielen im November gegen die Türkei (2:3) und in Österreich (2:0) hatte der Bundestrainer einschneidende personelle Maßnahmen vollzogen. Seine EM-Idee sieht eine klare Rollenverteidigung mit Stammkräften und hochmotivierten Herausforderern für jede Postion vor.

Seinen EM-Kader wird Nagelsmann Mitte Mai - wohl kurz vor dem letzten Bundesliga-Spieltag benennen. Vermutlich wird das Aufgebot wie bei den vergangenen Turnieren bis zu 26 Spieler umfassen können. Eine UEFA-Entscheidung dazu steht bevor. Ob er das komplette Kontingent ausschöpft oder auf einen von ihm für eine gute Team- und Trainingssteuerung eigentlich präferierten 23-Mann-Kader setzt, habe er noch nicht entschieden, sagte Nagelsmann.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
König Frederik X.
People news
Dänemarks König Frederik feiert ersten Geburtstag als König
77. Filmfestspiele von Cannes
Tv & kino
Sieg der Filmheldinnen beim Festival in Cannes
Matthias Reim
Internet news & surftipps
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
Bayer Leverkusen
Fußball news
Neues Image: Bayer will Bayern auf Dauer Paroli bieten
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten