Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ehefrau erstochen - 44-Jähriger weint beim Prozessauftakt

Ein 44-jähriger Mann soll in Dortmund seine Ehefrau erstochen und seine Adoptivtochter schwer verletzt haben. Am ersten Prozesstag fließen viele Tränen.
Justitia
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Ein 44-jähriger Mann aus Dortmund, der seine Ehefrau erstochen haben soll, muss sich seit Donnerstag wegen Mordes vor Gericht verantworten. «Es tut mir so leid», sagte er zum Prozessauftakt unter Tränen vor dem Dortmunder Schwurgericht. Und: «Was ich gemacht habe, ist einfach unverzeihlich.» Die Worte richtete er an seine Adoptivtochter, nachdem sie als Zeugin vernommen worden war. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, im September 2023 zuerst seine Ehefrau getötet und dann mit dem Messer auch die 21 Jahre alte Adoptivtochter attackiert zu haben. Diese wurde verletzt.

Laut Anklage hatte sich die Ehefrau bereits schlafen gelegt, als sie mit dem Messer angegriffen wurde. Sie soll dann noch in den Flur der Wohnung gelaufen sein, wo sie schließlich tot zusammenbrach. Der Angeklagte soll mit dem Messer mehrere Halsschlagadern durchtrennt haben, sodass die Frau innerhalb kurzer Zeit verblutete.

Die Adoptivtochter war nach dem Angriff mit Schnittverletzungen zu einer Nachbarin geflohen. Diese hatte schließlich die Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Als diese in die Wohnung des Ehepaares kamen, fanden sie den Angeklagten ebenfalls stark blutend vor. Er soll sich mit dem Messer die Pulsadern aufgeschnitten haben.

Am ersten Verhandlungstag wollte der Angeklagte, der die deutsche Staatsangehörigkeit hat, eigentlich keine Angaben zu den Vorwürfen machen. Nachdem seine Adoptivtochter als Zeugin vernommen worden war, richtete er aber doch einige Worte an sie. Auch die junge Frau brach daraufhin in Tränen aus.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Let's Dance»
Tv & kino
Favoriten Kelly und Dzumaev gewinnen «Let's Dance»
Robert De Niro
People news
Robert De Niro in Biden-Wahlwerbespot zu hören
Metallica M72 World Tour
Musik news
Metallica: Lauter Start für Doppelkonzert in München
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Anton Gavel
Sport news
«Auf meine Kappe»: Meistertrainer Gavel verlässt Ulm
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten