Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Auto prallt gegen zwei Bäume: Fahrer schwer verletzt

Ein Autofahrer ist mit seinem Wagen in Appeldorn am Niederrhein von der Fahrbahn abgekommen und gegen zwei Bäume geprallt. Der 22-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall ereignete sich am frühen Samstagmorgen. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, wie ein Sprecher der Polizei Kleve am Samstag sagte.
Autofahrer prallt gegen Bäume
Ein 22 Jahre alter Autofahrer ist mit seinem Wagen in Appeldorn am Niederrhein von der Fahrbahn abgekommen und gegen zwei Bäume geprallt. © -/Feuerwehr Kalkar/dpa

Das Fahrzeug war nach Angaben der Feuerwehr kurz hinter Appeldorn auf einer Kreisstraße nach rechts abgekommen und mit der Beifahrerseite gegen einen Baum geprallt. Die Wucht war demnach so groß, dass der Wagen zurückgestoßen wurde, über die Gegenfahrbahn schleuderte und wieder mit der Beifahrerseite gegen einen weiteren Baum prallte. Dabei wurde ein Rad ausgerissen. Trümmerteile lagen im Umkreis von 30 Metern verstreut. Der junge Fahrer, der aus Kalkar stammt, erlitt schwere Verletzungen, war aber ansprechbar und nicht in dem Wrack eingeklemmt, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Rettungseinsatz dauerte rund zwei Stunden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Salman Rushdie
Kultur
Salman Rushdie verarbeitet Attentat in neuem Buch
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Tv & kino
Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Wer bei X künftig Geld zahlen soll
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel