Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

18-Jähriger klettert auf Zug: Tödlichen Stromschlag

Mit zwei Freunden ist ein Jugendlicher am Freitagabend am Güterbahnhof unterwegs. Er klettert auf einen Waggon und erleidet einen tödlichen Stromschlag. Die Polizei warnt, wieder einmal.
Bahnhof mit Bahnsteig
Blick auf die Bahnsteigkante eines Bahnhofs. © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Ein 18 Jahre alter junger Mann ist bei einem Unfall am Güterbahnhof in Schwerte (Kreis Unna) ums Leben gekommen. Am späten Freitagabend habe sich der Jugendliche in Begleitung von zwei Freunden am Bahnhof befunden, teilte die Polizei in Unna am Samstag mit. Die Gruppe habe die Gleise überquert, einer von ihnen sei auf einen Waggon geklettert, wo es zu dem tragischen Unglück kam. Der 18-Jährige erlitt einen Stromschlag, er stürzte vom Dach auf die Gleise. Der Rettungsdienst habe nur noch seinen Tod feststellen können, berichtete die Polizei.

Die Polizei Unna ermittele derzeit die genauen Umstände. Augenzeugen und die eingesetzten Kräfte der Polizei und Feuerwehr wurden betreut. Die Polizei wies darauf hin, dass das Betreten von Bahnanlagen und das Klettern auf Züge sehr gefährlich ist und lebensbedrohliche Konsequenzen haben kann.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor gestorben
People news
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor ist gestorben
Starkoch Gordon Ramsay
People news
Britischer Starkoch Ramsay hat Ärger mit Hausbesetzern
Verhüllungskünstler Christo und Jeanne-Claude
Kultur
Lindau: Ausstellung mit Werken von Christo und Jeanne-Claude
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Bayern München - 1. FC Köln
1. bundesliga
Getrübter FCB-Jubel vor Arsenal: Coman-Aus «macht traurig»
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen