Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Streit um Südschnellweg: Keine Aktivisten mehr im Camp

Im Streit um den Ausbau des Südschnellwegs in Hannover hat die Polizei die letzten Aktivisten aus dem Protestcamp «Tümpeltown» geholt. Es sind keine Aktivisten mehr in dem Camp, wie ein dpa-Reporter am Mittwoch beobachtete. Die Menschen, die zuletzt aus den Baumhäusern geholt wurden, wirkten demnach sichtlich erschöpft und wurden von Rettungssanitätern versorgt.
Proteste gegen Ausbau des Südschnellwegs in Hannover
Aktivisten klettern bei einem Baumhaus im Protestcamp «Tümpeltown» am Südschnellweg. © Sarah Knorr/dpa

Die Baumhäuser sollten nun abgerissen werden. Nach Polizeiangaben verlief die Räumung friedlich. Am Dienstag hatten Aktivisten die Beamten, die mit einem Großaufgebot im Einsatz waren, mit Pyrotechnik beschossen.

Umweltschützer und Klimaaktivisten protestieren seit langem gegen das aus ihrer Sicht überdimensionierte Projekt, sie kritisieren vor allem die geplante Verbreiterung der Schnellstraße von 14,50 auf 25,60 Meter. Der geplante Ausbau der wichtigen Schnellstraße im Süden Hannovers soll dabei helfen, den Verkehr besser zu bewältigen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Games news
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Taylor Swift
People news
Songwriting-Session von Swift endet mit Feuerlöscher-Einsatz
Prinz William
People news
William feiert 42. Geburtstag mit Konzertbesuch
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Belgien - Rumänien
Fußball news
Belgien meldet sich mit Sieg gegen Rumänien bei EM zurück
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten